10.12.08 19:28 Uhr
 523
 

Peter Sloterdijk im Interview: "Aus Bürgern sind Sicherheitsuntertanen geworden"

Der 61-jährige bekannte deutsche Philosoph Peter Sloterdijk sagte nun in einem Bericht des "ZEITmagazins", dass die "Freiheit" in den vergangenen Jahren dieses neuen Jahrhunderts zum "Opfer dieses Jahrzehnts" geworden sei.

"Wir haben die Nonsensformulierung 'Krieg gegen den Terrorismus' mehr oder weniger willenlos geschluckt", so Sloterdijk im Bericht des Magazins.

Die Bürger sind seiner Ansicht nach Umdressierte, ohne es zu merken. Der Bürger sei ein Untertan der Sicherheit geworden. Jene, die mit Argumenten gegen die Vorrangigkeit der Sicherheit wetterten, würden als Menschheitsfeinde angesehen, meinte der Philosoph.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sicherheit, Interview, Bürger
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2008 19:38 Uhr von califahrer
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, für viele wird er ab jetzt ein Verschwörungstheorethiker sein.

Wäre schön wenn die Leute langsam mal kapieren würden, dass es wirklich so ist.

Der Mann hat jedenfalls recht.
Kommentar ansehen
10.12.2008 19:39 Uhr von califahrer
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Von einem der es gemerkt hat!
Kommentar ansehen
10.12.2008 20:14 Uhr von HansDampf7
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ja danke für diese News ! Ich gehöre auch dazu und für alle da draußen die jetzt lachen, lacht, so lange ihr könnt ! Ich für mich muss für meine Nachkommen jedenfalls Rechenschaft tragen jedoch mit dem Unterschied das ich nicht einfach blind gefolgt bin wie fast das gesammte Deutsche Volk zur Zeit als Deutschland eine Totalitäre Diktatur war...
Kommentar ansehen
10.12.2008 20:15 Uhr von HansDampf7
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
das: sollte heißen:
Rechenschaft dafür tragen genau wie all jende die meinen jetzt lachen zu müssen.
Kommentar ansehen
10.12.2008 22:17 Uhr von lollo13
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
oh es hat noch jemand gemerkt das wir verarscht werden? Das ich das noch erleben darf!!!!
Kommentar ansehen
10.12.2008 22:34 Uhr von califahrer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@lollo13: Ja, schon seit ein paar Jahren.........!
Kommentar ansehen
11.12.2008 01:04 Uhr von Lin-HaBu
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das noch mehr Leute aufwachen und sehen was Herr Schäuble und die EU so alles vorhaben.

Schutz des Bürgers .. ha das ich nicht lache .. bevormunden wollen sie uns und kontrollieren ... nachtigall ick hör dir trapsen

George Orwell lässt grüßen
Kommentar ansehen
11.12.2008 03:38 Uhr von HarryL2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Lin-HaBu: Deswegen haben wir ja auch Personal Ausweise und keine Personen Ausweise.

^^
Kommentar ansehen
11.12.2008 09:44 Uhr von nurichweißbescheid
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Viel interessanter: ist eine weitere Aussage innerhalb der Quelle:

"Die Menschen träumen vom leistungslosen Einkommen, sie wollen reich sein, aber das gratis. Wer bin ich, dass ich arbeiten müsste, um wohlhabend zu werden? Noch mehr träumt man vom leistungslosen Ruhm: Wer bin ich, dass ich etwas können müsste, um eine Celebrity zu sein?"

Die freiwillige Unterordnung unter staatliche Restriktionen der persönlichen Freiheit zugunsten staatlicher Willkür ist nichts neues. Da braucht sich hier auch keiner jetzt profilieren "ich habs ja immer gesagt, ich wäre schon früher nie den Nazis gefolgt, endlich sagts mal einer".

Das ist keine neue Erkenntnis, diese Denke ist auch keine Verschwörungstheorie die jetzt ganz aktuell und plötzlich durch einen der wenigen verbliebenen deutschen Intellektuellen begründet wird. Diese Linie / Haltung bezüglich der die Freiheit der Persönlichkeit einschränkenden Ausbreitung des Staatsapparates gibt es seit es Staaten gibt.
Die die sich jetzt profilieren beweisen nur, dass sie sich noch nie ernsthaft mit Staatstheorie und Philosophie beschäftigt haben. Schon Rousseau hat ähnliches postuliert, schon Kant hat in "Zum ewigen Frieden" geschrieben:

"Das Recht der Menschen muß heilig gehalten werden, der herrschenden Gewalt mag es auch noch so große Aufopferung kosten"
Und jetzt Behauptungen wie HansDampf aufzustellen finde ich unverschämt und beleidigend einer ganzen Generation gegenüber, und zeugen nur von gefährlicher Naivität

Den obigen Ausspruch zum leistungslosen Ruhm finde ich viel charakteristischer für unsere Gegenwart. Man muß sich nur die ganzen Bildungsverlierer angucken, und sich fragen, was wollen die, die gerne als Prekariat bezeichnet werden, eigentlich erreichen, und ist das realistisch?

Jeder Depp der kaum einen geraden Satz sagen geschweige denn schreiben kann, will Star werden, oder Manager, hauptsache reich, und es seinen medialen Vorbildern gleichtun, ist aber zu faul zur Schule zu gehen oder überhaupt zu arbeiten.

Vor einigigen wenigen Generationen war das Leistungsprinzip noch verbreitet. Angesehen und respektiert war der, der ohne zu fragen 40 Jahre für seine Familie schuftet, ganz gleich ob er einen Benz fährt oder nicht.
Heute zählt Leistung nichts mehr, es wird nicht mehr vermittelt, dass man auf klassischem Wege durch harte Arbeit und Entbehrungen reich werden kann, heute will jedes dumme Mädel aus Neukölln die zweite Paris Hilton werden und die Jungs Gangster Rapper...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?