10.12.08 19:23 Uhr
 383
 

Toronto: Mitarbeiter einer KiTa der sexuellen Belästigung schuldig gesprochen

Der 21-jährige Paul Thomas erhält drei Jahre Gefängnis auf Bewährung sowie psychologische Behandlung, nachdem ein Richter ihn für schuldig befand, während seiner Zeit als freiwilliger Mitarbeiter einer Kindertagesstätte, genannt Blevins Child Care Centre, einen fünfjährigen betatscht zu haben.

Thomas, der einen IQ unter 75 hat und dessen geistige Fähigkeiten schlechter sind als die eines Neunjährigen, gründete eine Gruppe mit dem Namen "J-Club", in die er Kinder mit Süßigkeiten lockte, um sie befummeln zu können. Am Dienstag gestand er seine Schuld, nach 20 Monaten in Untersuchungshaft.

Die Sache kam heraus, nachdem eines der Kinder seinen Eltern sagte, dass sein Penis jedem gehört. Seit diesem Vorfall sind in der Kindertagesstätte Namensschilder Pflicht, damit die Eltern Mitarbeiter entweder als Angestellte, freiwillige Mitarbeiter oder als Praktikanten identifizieren können.


WebReporter: paraknowya
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Mitarbeiter, Belästigung, Toronto
Quelle: www.thestar.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2008 18:52 Uhr von paraknowya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow. Einfach nur wow. Ich hoffe nur dass das jetzt nicht ein schlechtes Licht auf ALLE freiwilligen Mitarbeiter einer KiTa wirft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?