10.12.08 16:35 Uhr
 1.403
 

Die Haltbarkeit der verschiedenen Datenträger seit Beginn der Menschheit

Die Steintafel wurde ca. 6.000 Jahre lang genutzt und hält einige Tausend Jahre. Das Papier wird seit etwa 1.900 Jahren von den Menschen zum Schreiben benutzt, es überdauert unter Umständen ein paar Hundert Jahre.

Der Film/Mikrofilm wird auch schon seit rund 120 Jahren eingesetzt und bleibt zwischen 100 und 400 Jahre beim Zelluloid und 1.000 Jahre beim PET lesbar. Die seit 52 Jahren verwendeten Festplatten schaffen eine Lebensdauer von fünf bis zehn Jahren.

Disketten gibt es schon seit 39 Jahren und speichern nur maximal fünf bis zehn Jahre zuverlässig die Daten ab. Eine industriell gepresste CD/DVD steht uns seit 26 Jahren zur Verfügung und ist für eine Zeitspanne von zehn bis 50 Jahren zur Speicherung geeignet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mensch, Daten, Menschheit, Haltbarkeit
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2008 16:28 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermisse die Felle, Ton und das Papyrus.
Trotzdem mal für Zwischendurch eine ganz interessante leichte Info, um darüber nachzudenken, wie schnell sich die Zivilisation ändert.
Kommentar ansehen
10.12.2008 17:17 Uhr von Atarix777
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr Interessant, wobei ich immer dachte, dass CDs/DVDs biszu 100 Jahre lang bei richtiger Lagerung halten würden. So ein Mist,d.H., dass meine Minivideothek abspacken wird, wenn ich mal in Rente gehe - gerade dann wollte ich den ganzen Mist endlich mal schauen ^^...

Ich seh schon; da muss ich wohl vorher mal eine Riesengrosse "Sicherungsaktion" anlegen und mir nen Server mit Raidplatten Basteln, den ich danach gut Verpackt im Dachboden verstauen werde - Unvorstellbar, dass meine StarTrek Sammlung vor meinem Tod von mir gehen soll ;-D
Kommentar ansehen
10.12.2008 17:26 Uhr von dustz33
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ein: weiteres Problem ist, dass die Programme fehlen um alte Daten wiederzugeben. Versucht mal ein 20 Jahre altes Programm zu benutzen - viel Spass, mit modernen Rechnern geht es kaum. In hundert Jahren sind es sowieso nur noch nutzlose 1 und 0en.
Kommentar ansehen
10.12.2008 17:38 Uhr von Atarix777
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenn ich mal Kinder habe, werden die meine: DVD Sammlung warscheinlich mit grossen Augen wie ich heute die alten Filmrollen bewundern, aber was drauf ist, wird denen wohl dann am Popo vorbei gehen (so wir mir die Beta Schwarz/Weiss Heimatfilmsammlung meiner Mum *GGG*).

"Loool, mein Papa schaut noch diese komischen Dinger, DVDs oder so...^^"
Kommentar ansehen
10.12.2008 17:40 Uhr von Mr.E Nigma
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
und was sagt uns diese News. Die von der Industrie angepriesenen Inovationen sind Schrott von mal zu mal wird es schlimmer ... sie wollen eben keinen Datenträger der Lange hält, sie wollen nur unser bestes ... unser Geld ! Und das doch bitte so oft es geht !
Kommentar ansehen
10.12.2008 18:11 Uhr von Fleischor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem: betrifft allerdings nicht nur herkömmliche Datenträger wie z.B. DVDs, sondern auch Cartridges von Konsolenspielen. Hier verabschieden sich die Chips ebenfalls nach ca. 50 jahren. Daher ist es im Grunde sogar gut daß es Rom`s gibt und Leute ihre Zeit opfern um auch solche Sachen für die "Nachwelt" zu konservieren.
Meine Mega Drive Spiele kann ich also später im Rentenalter mit ziemlicher Sicherheit vergessen. Meine Xbox und Dreamcast Spiele allerdings ebenfalls, da die Elektronik lange vorher den Geist aufgibt.
Verdammt, ich glaube ich brauche schon jetzt ein neues Hobby... :/
Kommentar ansehen
10.12.2008 19:35 Uhr von Atarix777
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Fleischor: *Kreisch!* - Meine NeoGeo Cartriges auch??? Verdammt, dann verkauf ich die schnell noch vorher - ich Dachte wenigstens die bleiben mir erhalten...
Kommentar ansehen
10.12.2008 19:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema CD/DVDs liegt ein Missverständnis vor viele CDs und DVDs mögen wohl 50 bis 100 Jahre halten - jedoch schreiben manche Brenner einen derartigen Schrott auch auf die guten Scheiben, so dass diese schon nach 5 Jahren nicht mehr lesbar sein können. Wir haben schon ein paar tausend CDs für Archive retten müssen (10 jahre alt).
Lagernde Festplatten die nicht benutzt werden, sollten einmal jährlich aufgefrischt werden - durch Umkopieren innerhalb der Platte, das reicht.
Wer 100 Jahre sicher gehen will, speichert doppelt und legt sich von jeder Datei eine md5-Prüfsumme an. Sobald diese abweicht, den Datenträger ersetzen von der noch vorhanden Zweit-Kopie, die man natürlich genauso regelmässig prüft.
Kommentar ansehen
10.12.2008 21:40 Uhr von Fleischor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Atarix777: Ja, die leider auch.
Aber wenn Dir Angst und Bamme wird, kannst Du sie mir ja gern via neXGam verkaufen *zwinker ;)
Kommentar ansehen
10.12.2008 21:45 Uhr von Fleischor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Arghs! Edit-Funktion - wo bist Du?!
"Angst und Bange" sollte es natürlich heißen. Aber besser Spät, als Nie gemerkt, nech?
Kommentar ansehen
13.12.2008 08:20 Uhr von Atarix777
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fleischor: Oh nein, ich werde verfolgt ^^... Also ich verkaufe die dann so in 20 - 30 Jahren rum :-D

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?