10.12.08 14:18 Uhr
 255
 

Dicke Kinder haben bei einem Autounfall doppelt so hohes Verletzungsrisiko

Amerikanische Wissenschaftler haben in einer Studie an 3.232 Kindern nachgewiesen, dass übergewichtige Kinder und Jugendliche bei einem Autounfall doppelt so oft Arm- und Beinverletzungen erleiden als Normalgewichtige im selben Alter.

Die Forscher analysierten hierzu Daten der Jahre 2000 bis 2006 aus einer anderen Studie zu Kindersicherheit im Fahrzeug. Die neun bis fünfzehn Jahre alten Kinder saßen größtenteils auf dem Beifahrersitz und waren zu 96 Prozent angeschnallt. Alter, Geschlecht, Fahrzeugtyp und Sitzposition wurden berücksichtigt.

Ebenso die Folgen der Airbags und der Unfallstärke. Bei dem Verletzungsrisiko der oberen und unteren Körperteile konnte man deutliche Unterscheidungen zwischen den Normalgewichtigen und Übergewichtigen erkennen. Man vermutet physische als auch biomechanische Ursachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kind, Verletzung
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2008 14:13 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf Anhieb hätte ich gedacht, dass es genau umgekehrt sei. Übergewichtige müssten ja besser an den Knochen "gepolstert" sein aber stimmt ja nicht, da es Stellen gibt, die überhaupt keine Fettschicht haben (Schienbein, Ellbogen...)
Kommentar ansehen
10.12.2008 14:20 Uhr von darQue
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@überschrift: mist! -.- :D
Kommentar ansehen
10.12.2008 14:22 Uhr von arachno2012
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
so einen schwachsinn habe ich schon lange nicht gehört...
Kommentar ansehen
10.12.2008 16:11 Uhr von johnny_volldepp
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ist doch logisch: dicke kinder haben halt viel mehr aufprall-fläche ^^
Kommentar ansehen
10.12.2008 17:49 Uhr von Alchemistin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei den ganzen Nachteilen die dicke Kinder sonst so haben (ganz abgesehen von den lebenslangen Folgeschäden des Übergewichts), ist diese Erkenntnis doch eher unbedeutend.

Eine Erklärung wäre übrigens, dass dicke Kinder unbeweglicher sind, dadurch möglicherweise weniger trainierte Reflexe haben, und sich der unbeweglichere Körper generell an plötzliche Bewegungen und äussere Einwirkungen viel schlechter anpassen kann.
Kommentar ansehen
11.12.2008 00:40 Uhr von ICEM4N
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
überflüssig: Mehr Masse>>Mehr Aufprallenergie
Kann sich jeder denken

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?