10.12.08 13:26 Uhr
 341
 

Frankreich: Autofahrer saß nach Unfall über zwei Tage im Fahrzeug fest

Bereits am vergangenen Wochenende war ein 27 Jahre alter Franzose mit seinem Fahrzeug in den Vogesen unterwegs. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto, fuhr eine Böschung hinunter und kollidierte mit einem Baum.

Durch den Unfall wurde der Wagen derart in Mitleidenschaft gezogen, dass der junge Mann darin feststeckte und auf fremde Hilfe warten musste.

Es dauerte 60 Stunden, bis er von Helfern aus seiner misslichen Lage befreit werden konnte. Der 27-Jährige war etwas unterkühlt und wurde in eine Klinik transportiert. Ein Mann, der ebenfalls auf dieser Landstraße unterwegs war, hatte das zerstörte Auto gesehen und einen Notruf abgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Frankreich, Autofahrer, Fahrzeug
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2008 13:33 Uhr von NutztuN
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.12.2008 13:36 Uhr von darQue
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
- @ nutztun: was hast du gegen franzosen?

zum thema: der arme kerl hat ja noch glück gehabt, wenn er nicht gefunden worden wäre, wer weiß was dann passiert wäre..
Kommentar ansehen
10.12.2008 13:47 Uhr von Hirnfurz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem Glück: gehabt, dass er nur leicht unterkühlt war - bei den Temperaturen hätte er sicher auch erfrieren können!

Das nennt man Glück im Unglück :-)
Kommentar ansehen
10.12.2008 13:52 Uhr von s8R
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
..@darque: Naja, gestorben wär er.
Das weis ich ziemlich genau

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?