10.12.08 11:12 Uhr
 1.021
 

Franzose wegen Selbstmordtipps im Internet verurteilt

Vor drei Jahren gab ein damals 23-Jähriger einer 17-Jährigen Tipps im Internet, wie sie sich am besten schmerzfrei das Leben nehmen könne und welche Tabletten am besten geeignet seien. Auch sagte er ihr, wo sie dies am besten tun könne.

Im September 2005 fand man die Leiche der 17-jährigen Florence in einem Waldstück. Die Eltern entdeckten Hinweise über die Tat des damals 23-jährigen Joel A..

Der junge Mann wurde nur wegen unterlassener Hilfeleistung verurteilt. Er wurde vom Vorwurf zur Beihilfe zum Selbstmord freigesprochen. Er bekam ein Jahr Gefängnis und drei Jahre auf Bewährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Selbstmord, Franzose
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2008 14:45 Uhr von Seelenkrank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: mir fehlen die worte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?