10.12.08 11:29 Uhr
 156
 

Großbritannien will sich größtenteils aus dem Irak zurückziehen

Seit die USA den Irak besetzen, sind auch Truppen aus Großbritannien vor Ort. Bislang hat Großbritannien 177 tote Soldaten zu beklagen.

Die 4.000 Soldaten waren bislang in Basra stationiert, wovon laut der "Guardian" nur noch 300 im Irak bleiben sollen, um dort lokale Truppen auszubilden.

Der "Guardian" sagt weiter, dass der Abzug im März beginnen soll und dass man damit rechnet, dass Premierminister Gordon Brown zu Beginn des kommenden Jahres den Zeitplan für den Abzug bekannt geben wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Irak
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"
Australien: Rechte Politikerin provoziert mit Burka-Auftritt im Parlament

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2008 12:02 Uhr von KingPR
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
eDaLb-2008: Bush hat sich doch dafür entschuldigt das er den Irakkrieg vorangetrieben hat und sagte das er aufgrund von Fehlinformationen so gehandelt habe.
Kommentar ansehen
10.12.2008 12:08 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das heißt nicht das die Basis aufgelöst wird, denn amerikanische Einheiten
werden dort einziehen und den Flughafen sowie die Versorgungsroute Kuweit-Basra-Bagdad sichern.
Die Engländer werden wohl nach Afghanistan verbracht.
Kommentar ansehen
10.12.2008 15:01 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat GB: dann ja mal endlich genug Geld über, den vollen Mitlgiederbeitrag an die EU zu zahlen. -.-
Ach nein, man markiert lieber den Dicken und zeigt den deutschen Weicheiern mal, wie man richtig Talibans erschiesst.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?