10.12.08 11:02 Uhr
 286
 

Bundeswehreinsatz gegen Piraten vom Kabinett genehmigt

Heute billigte das Kabinett den Einsatz der Bundeswehr gegen die Piraten an der Küste Somalias. 1.400 Soldaten sollen für die EU-Mission "Atlanta" eingesetzt werden.

Am 19. Dezember fällt der Bundestag den endgültigen Beschluss. Da die deutsche Fregatte "Karlsruhe" bereits in dieser Region ist, könnte sie anschließend sofort ins Einsatzgebiet fahren.

Sechs Kriegsschiffe und drei Aufklärungsflugzeuge sind seit vergangenen Montag im Missionseinsatz der EU und neben Deutschland beteiligen sich sieben weitere Länder.


WebReporter: Tarnum
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bundeswehr, Pirat, Kabinett, Bundeswehreinsatz
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wismar: Zwei Männer klettern auf Lokomotive und sterben an Stromschlag
YouTube-Star bei Mutprobe fast erstickt: Kopf in Mikrowelle einbetoniert
Kalifornien: Reiche leisten sich Privatfeuerwehren wegen Waldbränden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2008 11:12 Uhr von anilingus
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
streubomben verwenden! da saufen die ab die nicht hochgehen und die piraten lernen tanzen :)

ne, jetzt ernst, es kann doch nicht angehen dass wir hier auf den meeren zustände wie anno 1700 haben!
Kommentar ansehen
10.12.2008 11:22 Uhr von Hawk74
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gefangene ?! Was passiert wenn "wir" Gefangene machen ?!

- Wohin mit denen !?
- Werden die nach Genfer-Konvention behandelt ? Eigentlich nicht, sie gehören ja keiner "offiziellen" Armee an.
- Werden die vor ein Kriegsgericht gestellt ?

Da sind noch (sehr) viele Fragen auf oder wurden die schon geklärt ? (weiß jemand genaueres ?)

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
10.12.2008 11:26 Uhr von Michigras
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Für einen Piraten: so ein Aufwand?

Shortnews, du stinkst.
Kommentar ansehen
10.12.2008 11:26 Uhr von anilingus
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@hawk: gefangene?

machts man richtig gibt es keine...

und sonst werden sie in deutschland eingebürgert - so einfach ist das...
Kommentar ansehen
10.12.2008 11:28 Uhr von Major_Sepp
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Und wer ist nun dieser mysteriöse "Pirat vom Kabinett"???

Immerhin wurde gegen ihn ein Bundeswehreinsatz genehmigt. Also meiner Meinung nach kann das nur der sein:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
10.12.2008 11:31 Uhr von idomsa
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Hawk74: Nehmen deutsche Kräfte im Rahmen des Einsatzes mutmaßliche Piraten fest, sieht die Bundesregierung nach Informationen drei Optionen vor: Wurden deutsche Staatsbürger oder Güter geschädigt, sollen die Täter nach Deutschland überstellt werden. In anderen Fällen soll der Verdächtige an andere Staaten übergeben werden, die ein Strafverfahren anstreben; Voraussetzung sei aber, dass dort keine Todesstrafe oder Folter drohten. Kommt beides nicht in Betracht, können Verdächtige nach dem Willen der Regierung auch wieder freigelassen werden.

http://www.derwesten.de/...
Kommentar ansehen
10.12.2008 11:34 Uhr von amango6
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
>idomsa: ja, alles schön und gut - aber der aufwand und die kosten!
mein gott, versenken und gut ist, da wird keiner danach schreien wo die verbleiben.

auf freien fuss setzen ist wohl das dümmste, das geht 3 tage und die piratieren wieder auf den meeren rum...
Kommentar ansehen
10.12.2008 11:39 Uhr von idomsa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@amango: Da geb ich dir ja Recht. Für was bitte das Minus?
Kommentar ansehen
10.12.2008 11:42 Uhr von amango6
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@idomsa: mh... war nicht von mir...
hab dir plus gegeben
Kommentar ansehen
10.12.2008 12:21 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@idmosa: 4. Möglichkeit:

Huch, gestolpert und über Bord gefallen......
Kommentar ansehen
10.12.2008 13:03 Uhr von Zerebro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich passiert was !
Kommentar ansehen
10.12.2008 13:09 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Trägheit: ist schon erschreckend. Das Piraten-Problem besteht ja nicht erst seit gestern. Naja, immerhin spät als nie. Zumindest die somalischen Gewässer sollten in absehbarer Zeit von Piraten befreit werden. Die werden sich aber sicherlich bald eine neue Spielwiese suchen.
Kommentar ansehen
10.12.2008 16:31 Uhr von idomsa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Corazon: Nönö,

der Pirat nennt sich Captain Jack Sparrow. Und die Black Pearl holt sowieso keiner ein. Tja, der ganze Einsatz für die Katz.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Wismar: Zwei Männer klettern auf Lokomotive und sterben an Stromschlag
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?