09.12.08 21:02 Uhr
 889
 

Pop-Queen Madonna zahlt in Buenos Aires 1.000.000 Dollar für Hotel-Übernachtungen

Wenn Popsängerin Madonna rund um die Welt auf Tournee zieht, ist es ihr äußerst wichtig, dass sie und alle Crewmitglieder in luxuriösen Hotels wohnen können.

Madonna hat nämlich angeblich kürzlich in einem argentinischen Hotel eine Million Dollar für Kost und Logie hingeblättert.

Wie aus Presseberichten hervorgeht, ist Madonna vor kurzem mit 200 Crewmitgliedern im "Four Seasons Resort"-Hotel in der argentinischen Hauptstadt abgestiegen. "Wenn sie Dienstag auschecken, wird die Rechnung mit Zimmerservice und Extras eine Million Dollar erreichen", sagte ein Eingeweihter.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Dollar, Hotel, Madonna, Queen, Pop, Buenos Aires, Übernachtung
Quelle: www.nachrichten.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buenos Aires: Anwalt hat drei Elefanten als Mandanten
Buenos Aires verbietet Events mit Synthesizern: "Kraftwerk" darf nicht auftreten
Buenos Aires: Ausstellung eröffnet - nachdem sie mehr als 40 Jahre verschoben wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2008 22:34 Uhr von DirkKa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
1 Million für 200 Personen ist doch gar nicht mal soooo übertrieben.

Immerhin geht es hier um Madonna und ihre komplette Crew und nicht nur um sie selbst.

Klar, es ginge garantiert auch günstiger, aber warum sollten die Crewmembers nicht auch etwas besser wohnen (auch wenn sie wahrscheinlich trotzdem die Billigzimmer haben ;)
Kommentar ansehen
09.12.2008 23:01 Uhr von Dlotan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
war nicht? vor kurzem in den Nachrichten, dass sie ihre crew in so schlechten unterkünften schlafen lässt??
Kommentar ansehen
09.12.2008 23:59 Uhr von freax89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dlotan: Vieleicht hat sie das ja auch gesehen .... ;)
Kommentar ansehen
10.12.2008 00:11 Uhr von Valmont1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übrigens zahlt das der Veranstalter bzw. das Plattenlabel und nicht Madonna selbst
Kommentar ansehen
10.12.2008 06:56 Uhr von ohnehund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja alte Menschen brauchen halt mehr Aufwendungen!!
Auch uns Oma Madonna!!
Kommentar ansehen
10.12.2008 08:25 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausführen calc enter: tippsel - grübel - wie lang? Ah eine woche / vier konzerte währungsrechner = 514 euro pro nase...

geht doch ^^
Kommentar ansehen
10.12.2008 08:46 Uhr von Illiana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach, das kann sie doch von der steuer absetzen, falls sie das überhaupt zahlt.

Ist doch schön für Ihre Angestellten, dass sie auch in anständigen Zimmern hausen können ^^

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buenos Aires: Anwalt hat drei Elefanten als Mandanten
Buenos Aires verbietet Events mit Synthesizern: "Kraftwerk" darf nicht auftreten
Buenos Aires: Ausstellung eröffnet - nachdem sie mehr als 40 Jahre verschoben wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?