09.12.08 19:35 Uhr
 540
 

Bundesgerichtshof-Urteil: Arbeitslose haben Anspruch auf Krankentagegeld

Wenn ein Arbeitsloser Opfer eines Unfalls wird, hat er das Recht, Krankentagegeld von seiner Versicherung zu bekommen. Dies geht aus einem Bericht der "Apotheken Umschau" hervor.

Das Magazin beruft sich auf das Bundesgerichtshof-Urteil mit dem Aktenzeichen "Az.IV ZR 219/06".

Laut diesem Urteil haben Versicherungsklauseln keine Wirksamkeit, die eine andere Regelung vorsehen, da es sonst zu einer unangemessenen Benachteiligung der betroffenen Arbeitslosen kommen würde.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Urteil, Krank, Anspruch, Bundesgerichtshof, Bundesgericht
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2008 22:14 Uhr von ausnahmefall
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Alt! Das Urteil ist schon von Februar! Sicher ist das interessant aber keine NEWS.
Kommentar ansehen
10.12.2008 09:51 Uhr von TDS
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Grundsatzfrage: Leider muss erst ein Urteil von höchster Ebene kommen damit sich Versicherungen an solche Vorgaben halten :-(
Wozu sind Versicherungen da? Richtig, das sie bei Eintreten eines Versicherungsfalls einspringen!
Kommentar ansehen
10.12.2008 10:00 Uhr von ZTUC
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Krankentagegeld: Das Krankentagegeld soll doch die Einkommensminderung durch die Krankheit abfangen. Welche Einkommensminderung hat denn ein Arbeitsloser, wenn er krank ist?
Kommentar ansehen
10.12.2008 13:58 Uhr von Siddhartha68
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ZTUC: die gleiche Frage habe ich mir soeben auch gestellt. Welchen Benachteiligungen ist denn ein Arbeitsloser ausgesetzt ? Oder kriegt er für die Zeit, die er nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht, kein Arbeitslosengeld ?
Kommentar ansehen
10.12.2008 14:04 Uhr von chitah
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das bekommt man: aber ab dem ersten Tag. Und da hat auch ein Arbeitnehmer keine Einkommensverluste!
Ist doch völlig richtig so, hat jemand ne Police mit diesen Ansprüchen zahlt er auch dementsprechend Beiträge. So steht ihm auch das Recht zu die Gelder dann in Anspruch zu nehmen! Mich kotzt es eh an wie sich Versicherungen immer wieder rauszuwinden versuchen. Dasselbe bei der Hausrat...überversichert, unterversichert..nein wir zahlen nix. Aber die Prämien haben sie jahrelang gern kassiert für die Überversicherung.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?