09.12.08 19:17 Uhr
 380
 

Bäckerhefe kann bei Schaffung künstlichen Lebens helfen

Amerikanische Forscher aus dem Labor des umstrittenen Wissenschaftlers Craig Venter (J Craig Venter Institute) stellen in "Proceedings of the National Academy of Sciences" ihre Ergebnisse zur Verwendung von Hefezellen beim Zusammensetzen bakterieller Erbinformation vor.

Kontrovers betrachtet wird der Nutzen dieser Lebensformen zumKlimaschutz und zur Heilung von Krankheiten. In ihrem Experimentschleusten die Forscher kurze Genabschnitte in die Zellen ein, welche die Hefe durch homologe Rekombination - einen Reparaturmechanismus - zu einem Genom vervollständigten.

Am Beispiel des 580 Gene umfassenden Genoms des Bakteriums Mycoplasma genitalium schufen die Forscher mit Hilfe des Prozesses die künstliche Geninformation für Mycoplasma laboratorium, welche nach Aktivierung in einer Zielzelle zu einer neuen Lebensform führt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ophris
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Schaf, Bäcker
Quelle: www.abc.net.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

106 Jahre alter Obstkuchen in der Antarktis entdeckt
Antarktis: Forscher finden 91 bisher unentdeckte Vulkane unter dem Eis
11,9 Lichtjahre - Wissenschaftler entdecken vier neue Exoplaneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2008 19:12 Uhr von ophris
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr interessantes Original, dessen Lektüre ich jedem empfehle. Na ja, eine direkten Nutzen kann ich so nicht sehen - vielleicht bezogen auf Impfstoffentwicklung, oder biotechnologische Produktionsabläufe, wo hybride Genome (Gesamtheiten der Erbinformation von Organismen) bestimmte Umwandlungsprozesse vereinfachen. Gibt es aber auch schon ansatzweise, da das Bakterium Escherichia coli mittlerweile in Stämmen existiert, die mit allen möglichen Mechanismen ausgestattet sind. Hybride Säugerzellen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?