09.12.08 14:59 Uhr
 209
 

Fußball/Bremen: Diego muss wegen Würgegriff vier Spiele pausieren

Der Mittelfeldspieler von Werder Bremen muss die nächsten vier Bundesligapartien auf der Bank verbringen. So lautete das Urteil des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der Diego "wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner in der Form des krass sportwidrigen Verhaltens" sperrt.

Beim Spiel gegen Karlsruhe, das die Bremer mit 0:1 verloren, griff der Brasilianer SC-Spieler Christian Eichner an Hals und Nacken. Allerdings bemerkte der Schiedsrichter diesen Vorfall nicht. Diego und Werder Bremen haben das Urteil akzeptiert.

Sein Mitspieler Pizarro wurde wegen einer Tätlichkeit im selben Spiel vom Platz gestellt. Dabei ist Diego schon mehrmals wegen Tätlichkeiten aufgefallen. Zuletzt im Februar, als er den Frankfurter Sotirios Kyrgiakos mit einem Schulterstoß zu Boden streckte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meep
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Bremen
Quelle: sport.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2008 17:04 Uhr von BeneMS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehe nicht, dass pizzaro 3 spiele bekommt und diego 4...das steht in keinem verhältnis zueinander. entweder müsste pizarro weniger bekommen (was meiner meinung nach falsch wäre, denn es war eine tätlichkeit) oder eben diego entsprechend mehr...5 mindestens wären schon durchaus passend gewesen! denn ein "wischer" wie der von pizarro und ein würger wie der von diego...das ist schon noch mal ein unterschied! diego kann sehr froh über dies urteil sein!
Kommentar ansehen
09.12.2008 18:14 Uhr von coolio11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich fand diese Aktion von Diego: eine Ungeheuerlichkeit. Ich erachte die Strafe als Minimum, Diego ist damit gut weggekommen. Hoffentlich zieht er die richtigen Schlüsse draus.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?