09.12.08 12:01 Uhr
 877
 

Bundesfinanzministerium: Neue Pendlerpauschale erst ab Veranlagungszeitraum 2010

Als Reaktion auf das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts, dass die Pendlerpauschale erst ab dem 21. Kilometer gekippt hat, kündigt das Bundesfinanzministerium an, eine neue Regelung wird frühestens mit dem Veranlagungszeitraum 2010 in Kraft treten.

Bis dahin gilt die "alte" Regelung, nach der Fahrten bereits ab dem ersten Kilometer geltend gemacht werden können. Es ist nicht bekannt, wie eine mögliche neue Regelung aussehen wird.

Rückzahlungen des Finanzamtes aufgrund des Urteils des Bundesverfassungsgerichts seien für die ersten drei Monate des Jahres 2009 zu erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: $chinge
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Pendler, Pendlerpauschale
Quelle: www.bundesfinanzministerium.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2008 12:14 Uhr von Ajnat
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tolle Sache: endlich ma im Sinne des "kleinen Mannes" entschieden. Der Regierung wurde planloses Handeln bescheinigt - sehr geil !!

Aber: Innerhalb von 3 Monaten wird NIE IM LEBEN die Erstattung erfolgen - glaubt mir ich arbeite bei dem Verein... Bis das Computer-Programm geschrieben ist, welches die Kilometer vom 1-20 mit berücksichtigt dauert sicher schon diese 3 Monate....
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:17 Uhr von Ajnat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nenene: die sagen jetzt dass mit der Erstattung eines Betrages der nachweislich zu unrecht einbehalten wurde, die Wirtschaft gepusht werden soll... damit reden die sich doch wieder aus jeder Verantwortung weitere Schritte einzuleiten. Aber die Erstattung gehört uns sowieso - da muss noch mehr passieren (Steuersenkung etc...)
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:32 Uhr von Hawk74
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum erst 2010 ?! Tja ... da sind ja noch Wahlen 2009 !

Da werden die sich nicht noch "unpopulär" machen.

Bis dann....
HAWK
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:35 Uhr von korem72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bekomme ich dann jetzt automatisch: das Geld - das im letzten Jahr ja einbehalten wurde- überwiesen oder muss ich erneut einen Antrag stellen??
Kommentar ansehen
09.12.2008 13:06 Uhr von Sorriso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@korem72: Wenn du deine Kilometer ab dem ersten Kilometer angegeben hast in deiner Erklärung bekommst du das automatisch, sagt zumindest mein Steuerverdreher...

Wenn du die Kilometer erst ab dem 21. angegeben hast, bekommst du nix wieder.
Kommentar ansehen
09.12.2008 13:20 Uhr von korem72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sorriso: vielen Dank! auch an deinen Steuerverdreher. Klar habe ich die Kilometer ab dem ersten angegeben.... Na dann warte ich mal gespannt ab!
Kommentar ansehen
09.12.2008 13:26 Uhr von ZTUC
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Ajnat: Es wurde eher im Sinne der Besserverdienenden entschieden, denn diese profitieren am stärksten von der Pendlerpauschale. Der "kleine Mann" der wahrscheinlich gar keine Lohnsteuer zahlt, da er so wenig verdient, kann davon überhaupt nicht profitieren, eher im Gegenteil. Wo die Millarden gespart werden, kann man sich ja denken.
Kommentar ansehen
09.12.2008 13:40 Uhr von Sorriso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@korem72: Gern geschehen! :-)

Aber mit Sicherheit wirst du auf die Rückzahlung noch eine ganze Weile warten müssen...
Kommentar ansehen
09.12.2008 14:21 Uhr von Slippy01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ZTUC: Naja, ich denke auch der "kleine Mann" zahlt Einkommenssteuer (Lohnssteuer sowieso erstmal).
7664 € im Jahr seh ich nicht als große Hürde an.

Das es die Besserverdienenden mehr entlastet, mag sein. Aber dafür gibt auf der anderen Seite auch die progressive ESt.
Entschieden wurde somit einfach nur das alle diese Kosten als Werbungskosten abziehen können.
Kommentar ansehen
09.12.2008 15:14 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Slippy01: 7664 EUR als Single, ist er verheiratet und die Frau arbeitslos, so muss er schon mehr als 15328 im Jahr verdienen. Dann kann er sowieso bestimmte Dinge absetzen (ein Arbeitnehmerpauschbetrag von 920 EUR, ein Pauschalbetrag für Sonderausgaben von 36 EUR und eine bruttolohnabhängige Vorsorgepauschale.

Andere Möglichkeiten etwas abzusetzen, sind da noch gar nicht berücksichtigt.

Du siehst, viele, besonders die mit geringen Einkommen, werden nicht profitieren.
Kommentar ansehen
09.12.2008 15:21 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Slippy01: Die 7664 EUR gelten für Singles. Ehegatten werden gemeinsam veranschlagt und das gemeinsame Einkommen muss dann schon mal doppelt so hoch sein (ist ein Eheparter arbeitslos, verdient nur einer, bekommt aber dennoch den doppelten Grundfreibetrag). Dazu kommen dann noch der Arbeitnehmerpauschbetrag von 920 €, ein Pauschalbetrag für Sonderausgaben von 36 € sowie eine bruttolohnabhängige Vorsorgepauschale. Weitere Möglichkeiten, etwas abzusetzen, gibt´s meist zusätzlich noch und schon ist ein Gehalt erreicht, wo viele nicht drüber kommen und daher nicht von der Pendlerpauschale profitieren werden.
Kommentar ansehen
09.12.2008 15:38 Uhr von skargil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ZTUC: Versteh ich Dich richtig? Du siehst das als im Sinne der Besserverdienenden entschieden?

Deiner richtigen Kalkulation zu Folge siehst Du allerdings auch Bauarbeiter (Betonbauer) als Besserverdiener an. Durschnitts Bruttogehalt in Deutschland war 2007 27.084 Euro.

Hier mal eine Liste von Einkommen per Beruf von 2006:
http://de.wikipedia.org/...

Grüsse
Kommentar ansehen
09.12.2008 16:11 Uhr von ZTUC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@skargil: Je höher das Bruttoeinkommen, desto höher der _prozentuale_ Steuersatz (Progressionskurve) und destho höher ist die Steuerersparnis je Kilometer durch die Pendlerpauschale. Besserverdienende bekommen also von den 30 cent im Endeffekt mehr als jene, die weniger verdienen und viele bekommen gar nichts, da sie zu wenig verdienen. In Anbetracht dieser _Tatsachen_ nützt die Pendlerpauschale vor allem Besserverdienenden.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?