09.12.08 11:38 Uhr
 649
 

Aurich: Tadel des Richters an Eltern, die Hanfanlage nicht bemerkten

Zwei Brüder (18 und 21) bauten ohne das Wissen ihrer Eltern im Schuppen, der zehn Meter vom Haus entfernt war, Cannabis an.

Das Amtsgericht Aurich machte gegen die Eltern Nachforschungen wegen Beihilfe. Die Polizei stellte im Januar dieses Jahres 60 Hanfpflanzen sicher. Die Söhne hatten ihre Cannabis-Plantage im Frühjahr 2007 begonnen.

Da das Gericht die Beihilfe der Eltern nicht nachweisen konnte, wurden sie nur gerügt. Die Eltern meinten zum Richter, dass sie die Scheune nicht betreten konnten, da sie keinen Schlüssel besaßen. Die Söhne hätten, so Richter Ulrich Kötting, grob fahrlässig gehandelt. Sie bekamen eine Vorbewährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eltern, Richter
Quelle: www.oz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachem Mord vor 22 Jahren umgebracht
Rom: Frau entdeckt in Mülltonne abgetrennte Frauenbeine

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2008 12:06 Uhr von gofisch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
man "Die Söhne hätten, so Richter Ulrich Kötting, grob fahrlässig gehandelt. Sie bekamen eine Vorbewährung."

nicht die söhne haben grob fahrlässig gehandelt, sondern die eltern und sie wurden vom vorwurf der beihilfe freigeschprochen. die söhne hingegen wurden für die kräuterzucht schon vorher mit einer vorbewährung bedacht.
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:29 Uhr von Dennis112
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Familien gibt es leider sehr viele in denen sich die Eltern nicht dafür interessieren was ihre Kinder in ihrer Freizeit machen.
Aber sowas müsste sich ja auch auf die Stromrechnung auswirken wenn man in ner Scheune Hanf anpflanzt. Solche Pflanzen brauchen doch auch irgendwie Sonnenlicht und in ner geschlossenen Scheune muss man das ja künstlich generieren.
schon komisch.
Kommentar ansehen
09.12.2008 13:32 Uhr von DoncoJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich wussten die beiden davon! aber was willst du denn gegen die söhne machen, es hiess bestimmt: "das könnt ihr doch net machen, wenn euch die polizei erwischt! wir haben damit nichts zu tun!"
die eltern haben sich einfach vorher scon davon losgesagt und haben ihre söhne schaffen lassen, die ihre eltern bestimmt beschwichtigt haben, dass es eh nichts passieren würde.
Kommentar ansehen
09.12.2008 13:47 Uhr von KingPR
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
§ 55 StPO ? Die Eltern kann man doch nicht wegen Beihilfe anzeigen, denn niemand MUSS gegen einen Verwandten aussagen wenn dieser ein Verbrechen begannen hat. Zudem war der Schuppen noch abgeschlossen - also was soll die Scheiße mit der Anzeige?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs
Rad: Sprint-Star Marcel Kittel wechselt zum Team Katjuscha-Alpecin
Fußball: BVB-Star Raphaël Guerreiro muss 90.000 Euro wegen Fahrerflucht zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?