09.12.08 09:00 Uhr
 2.779
 

Indien: 70-jährige Inderin brachte ihr erstes Baby zur Welt

Eine 70-jährige Frau aus Indien brachte jetzt ihr erstes Kind, ein Mädchen, zur Welt. Sie bekam es mittels einer Fruchtbarkeitsbehandlung, wie die "Daily Mail" berichtet.

Die Mutter, Rajo Devi, hatte seit 50 Jahren versucht, von ihrem 72-jährigen Mann schwanger zu werden. Der war bereits in zwei Ehen gescheitert, Vater zu werden. Es ist unklar, wessen Ei und Sperma in der Behandlung verwendet wurden, berichtete die Zeitung.

Devi wurde schwanger durch eine In-vitro Fertilisation an einer Klinik im nördlichen indischen Staat Haryana, nachdem Ärzte beschlossen, dass sie gesund genug war, um eine risikoreiche Schwangerschaft zu überleben. Mutter und Tochter sind beide gesund und wohlauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Welt, Baby, Indien, Inder
Quelle: www.msnbc.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2008 09:05 Uhr von Illiana
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
naja, wenn man es sich immer gewünscht hat, ist es sicherlich schön für sie, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sie erlebt wie ihre Tochter erwachsen wird, ist nicht bes. groß.
Kommentar ansehen
09.12.2008 09:10 Uhr von Dangermaus
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Total Verantwortungslos in dem Alter gegen die Gesetze der Natur zu verstossen.

Egal wie sehr man sich ein Kind wünsch, man muss doch auch an das Kind denken, das ohne Eltern aufwächst, warscheinlich.
Kommentar ansehen
09.12.2008 09:13 Uhr von Astoreth
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
oO
Oo
OO"
das arme kind!
Kommentar ansehen
09.12.2008 09:17 Uhr von Rubinchen
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Indien - ein Land voller Kinder versteht mich bitte nicht falsch.... wenn ich 50 Jahre versucht hätte ein Kind zu bekommen, hätte ich mich dafür entschieden, eines zu adoptieren. Und zwar, als ich noch jung und kräftig gewesen wäre, mit der nötigen Energie Nächte durchzustehen. Es ist schon irgendwo was dran, dass Mutter Natur bewusst die Frau nicht empfängnisbereit oder den Mann nicht zeugungsfähig gemacht hat. Dann ist es nicht die Bestimmung des Einzelnen selber gebärend zu sein. Dann eher ein Kind, was nicht geliebt wurde, ein neues schönes Zuhause geben und es aus dem Waisenheim holen. Warum gebieten die Ärzte nicht Einhalt ? Sonnenklar - Profit, Profit, und natürlich die medizinische Erkenntnis - alles klar !
Ich schließe mich Dangermaus an, das Verhalten der Eltern sowie der Ärzte ist verantwortungslos.
Kommentar ansehen
09.12.2008 10:18 Uhr von Bokaj
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Geld wird hier der Faktor gewesen sein. Die Frau hat nur an sich gedacht. :-(
Ich wünsche ihrem Kind alles Gute. Ändern kann man ja doch nichts. Sie hat wahrscheinlich genug Geld, dass das Kind ein besseres Leben als viele andere Inder haben wird.
Kommentar ansehen
09.12.2008 10:23 Uhr von kingoftf
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Unfassbar, und vor allem noch eine Tochter, die in Indien eh nix wert ist....
Kommentar ansehen
09.12.2008 10:33 Uhr von sample2501
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
das is einfach nur pervers und gehört verboten.. wie kann man es nem (dann wahrscheinlich) 10 - 15 jährigem mädchen zumuten seine mutter beerdigen zu müssen...

empfinde nur verachtung (sorry wenn der kommentar etwas heftiger is, aber das teibt mich auf die palme)

damn....
Kommentar ansehen
09.12.2008 11:42 Uhr von Lombird
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Ich gratuliere den Eltern vom Herzen. Und warum die ganze Aufregung?

Indien ist ein völlig anderer Kulturkreis. Andere Glaubensrichtungen. Andere Auffassung vom Leben und Sterben.

Bezieht es nicht gleich alles auf Euch oder unseren westlichen Lebensstil. Denkt nicht nur wie es Euch dabei gehen würde.

Offenheit tut Not!
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:01 Uhr von sample2501
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Lombird: glaub mir, ich bin offen für vieles, aber das is einfach nur egoistisch.. wie würde es dir gefallen mit 10 jahren waise zu sein?
ich weiß wovon ich rede, und da war´s wegen nem unfall, also nicht vorhersehbar..

just my thoughts...
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:16 Uhr von Lombird
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Du gehst von Deiner eigenen Situation aus. Es muss nicht alles so verlaufen. Wie gesagt anderer Kulturkreis, andere Sitten... Schaut Euch mal Äthiopien an. Dort sterben tausende Kinder weil sie nichts zum Essen haben. In Indien wird ein Mensch geboren von einer 70 Jährigen und viele regen sich auf ... wo ist die Balance?

Ich behaupte mal selbst in Deutschland müsste Man verbieten manchen jungen Eltern Kinder zu bekommen weil sie nicht wirklich für diese sorgen könnten oder weil sie einfach dumm sind...

Kenne persönlich eine junge Mutter der schon 4 Kinder abgenommen wurden, sie vor 4 Monaten eine Fehlgeburt hatte und immer noch durch die Gegend poppt ohne Gewissen... das ist pervers.

Aber selbst dann ist der Staat bestimmt glücklich, ohne Rücksicht auf diese Kinder, weil ja auf "normalem" Wege keine Kinder gezeugt werden und wenigstens so Nachkommen nach kommen ...

Man könnte ein Buch drüber schreiben.

Ich selber kenne Indien nicht, wie wohl die meisten hier, also was soll das mit dem Empört sein?! Worauf?! Auf die eigene Vorstellungskraft?
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:22 Uhr von sample2501
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lombird: es geht mit nur darum das der verlust der eltern eine der schmezhaftesten erfahrungen is die man wohl haben kann, egal wo man lebt.. nur darum geht´s mir..

klar wird sich wer um sie kümmern und so, aber das wiegt es doch nicht auf...

und glaub mir, ich reg mich auch über die situation in afrika auf, aber solang ich nicht selber da runter fahr und was ändern wirds nix bringen..

aber will da jetzt keine endlos diskussion vom zaun brechen, ich respektiere natürlich deine meinung!

wünsche noch nen schönen tag

so long,
cheres
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:30 Uhr von Lombird
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Jeder von uns, ohne Ausnahme verliert irgendwann oder hat keine Eltern mehr. Es ist so natürlich wie das Mittagessen, das ich gleich kochen werde.

Du nennst es "verlieren" ... ein Anderer sagt "sie sind verstorben" ... "sie sind tod" ... Jeder so wie er es für sich erfahren hat.
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:44 Uhr von Cursty1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lombird: ist stimme dem zu, Indien ist ein völlig anderer Kulturkreis, und wer sagt denn, daß die Mutter nicht "krätig" und fit genug ist? in Indien gibt es nicht so eine Mutter - Kind Bindung, wie wir sie kennen, da ist mehr die ganze Familie, respektive die älteren Geschwister, verantwortlich für die jüngeren.
Wie stellt ihr euch das vor? Ein Reihenhaus, wo die Mutter den Haushalt führt und die Kinder in den Kindergarten und Schule gehen, so wie hier???
Dort ist "Familie" jeder, der blutsverwandt ist, es kann sein, daß eine 10-jährige sich komplett und das Wohl eines neuen Geschwisterchens kümmert.
Das läuft völlig anders ab, als hier. Das Einzige, was da zählt, ist, dass man sich um seine Eltern kümmert, wenn die sich nicht mehr um sich selber kümmern können, also kann man das gar nicht mir unseren Maßstäben messen.
in Indien wird einem sogar im Krankenhaus das Essen von der Familie gebracht, da gibt es keinen Service wie hier, von den Krankenschwestern. Da kommen die Angehörigen, und man setzt sich auf die Wiese vor dem Krankenhaus und kriegt zu essen, nur mal ein kleines Beispiel.
Also erst mal überlegen, bevor man so Sachen wie "das arme Kind wird wenig von seiner Mutter haben" und andere westliche Schubladen schreibt...
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:44 Uhr von sample2501
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lombird: ich befürchte wir reden etwas aneinander vorbei, aber egal ;-)

viel spaß beim kochen und mahlzeit^^
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:54 Uhr von Lombird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cursty1: Danke für Deine etwas ausführlichere Version von "Andere Länder andere Sitten"... genau darum geht es mir.
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:59 Uhr von Rubinchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@lombird - sample2501 - cursty1: es ist schon hart zu lesen: der tod der eltern ist so natürlich wie das mittagessen, was ich gleich kochen werde.

damit stößt du dem anderen vor den kopf. es sind erfahrungen gemacht worden, die sehr schmerzhaft waren, sampler2501 kann aus eigener sicht vorausahnen, was dieses mädchen noch vor sich haben wird. das ist m.m.n. genauso sicher wie das amen in der kirche.

klar, andere länder, andere sitten, es stimmt auch, dass wir wenig über indien und dessen kultur wissen (ausser: das hineingeboren werden in bestimmte kasten), doch gibt es ethische gesichtspunkte,die sind für mich in allen ländern gleich, sowie für mich jede hautfarbe gleichgestellt ist. da gehört für mich die in-vitro-fertilisation nicht zu einer 70jährigen....

afrika wäre für mich ein eigener artikel wert. das kann man doch nicht mit der 70jährigen inderin vergleichen.....

was hier in deutschland abgeht mit unserem nachwuchs ist echt haareraufend. siehe fall justin von letzter woche. da gehört der staat gefragt, bessere kontrolle auffälliger familien, dann bessere kinderbeaufsichtigung (nicht alles was aus dem osten deutschlands kam war schlecht, die kinderbetreuung war vorbildmäßig) und die schulen müssten restrukturiert werden. ich habe selber ein kind, was nicht gerade einfach ist und ich weiss wovon ich spreche. ich bin froh, dass mein arbeitgeber verständnis hat, wenn ich in die schule springen muss während meiner arb.zeit !!!!

so, prost mahlzeit, guten hunger und schönen tach noch an euch 2 ;o)
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:59 Uhr von Lombird
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@sample2501: Danke dir, werde ich haben... Heute gibbet Rosenkohl, Karotten gedämpft, Spätzle und Putenbrust in heller Soße. :)
Kommentar ansehen
09.12.2008 13:01 Uhr von Rubinchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
- korrektur an mich -: so, prost mahlzeit, guten hunger und schönen tach noch an euch 3 ;o)
Kommentar ansehen
09.12.2008 13:10 Uhr von Lombird
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rubinchen: Mag sein dass ich mit meinen Aussagen manche vor den Kopf stoße. Das tue ich oft und im ersten Moment auch ohne verletzen zu wollen. Ich durfte in meinem Leben auch gravierende Erfahrungen machen und daher dieser Mechanismus.
Kommentar ansehen
09.12.2008 13:26 Uhr von Rubinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lombird: man liest auch heraus, dass du nicht verletzen willst.

wollte einfach aus neutraler sicht auf dich und auf sample2501 aufgegriffen haben, wie das geschriebene nach aussen hin wirkt.

jeder hat sein päckchen zu tragen. der eine mehr der andere weniger und in diesen anonymen internet-bereichen kennt man seinen gegenüber nicht und sieht ihn auch nicht, kann nichts aus mimik oder gestik herauslesen und wörter werden falsch verstanden.

hoffe, mittagessen hat lecker geschmeckt, ich hab nen riesen-hunger bekommen, mein pausenbrot liegt trocken und wam zu hause ;o)
Kommentar ansehen
09.12.2008 13:55 Uhr von Lombird
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rubinchen: Das schöne ist; am Ende kann man sich dann wieder aus allen Beiträgen/Meinungen noch mal ein Gesamtbild machen und vielleicht die Sicht ändern…
---
War lecker, kochen ist eh mein Ding aber beim Backen hört der Spaß auf :)
Kommentar ansehen
09.12.2008 14:45 Uhr von Rubinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lombird: halte ich genauso, lasse die einzelnen Kommentare nochmal Revue passieren und man kann sein eigenes Statement nochmal überdenken.

was ich nicht mag, ist, wenn´s zu persönlich oder unflätig wird. Die Lesermeinungen zu diesem Thema hab ich gern gelesen und mit kommentiert. Mache gerade in einem anderen Thema die Erfahrung (man lernt nie aus ;o) wie gemein und hässlich doch die User zueinander sein können und Bewertungen fies vergeben werden.
Aber egal. Schalte mich für heute aus.

Allen noch einen schönen Tag
----
Grundkenntnisse in Backen sind vorhanden, reichen nicht aus zur Meister-Konditorei, aber man kanns essen. Dafür ist das Kochen eher lästig ;o)

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?