08.12.08 19:45 Uhr
 519
 

Türkische Fernsehanstalten wollen in Köln Niederlassungen eröffnen

Nachdem die Stadt Köln vier Tage lang mit Repräsentanten der Medienbranche in Istanbul eingehende Gespräche geführt hatte, teilte die Stadtverwaltung am heutigen Montag mit, dass türkische Fernsehsender Interesse an dem Standort Köln gezeigt hätten.

Es handelt sich um die türkischen Sender "Show TV", ein Produkt der Mediengruppe Çukurova Holding A.S., und der ebenfalls landesweite Fernsehsender "ATV" der Zeitungsgruppe Sabah.

Abschließende Gespräche sollen mit den türkischen Entscheidungsträgern noch vor den Weihnachtsfeiertagen in Köln erfolgen. Für die türkischen Fernsehanstalten soll Köln als Europastützpunkt eine große Rolle spielen und auch zukünftig für weitere Vorhaben entscheidend sein.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Köln, Fernsehen, Türkisch
Quelle: www.digitalfernsehen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2008 19:36 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War ja nur eine Frage der Zeit. In 10 Jahren haben wir dann 15 deutsche und 250 türkische Kanäle in unserem Sendegebiet.
Kommentar ansehen
08.12.2008 19:51 Uhr von arabicgirl
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
@autor: übertreib es ma nicht
Kommentar ansehen
08.12.2008 19:58 Uhr von Cosmopolitana
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@Corazon: Na ja, brauchst ja nicht gleich den Notstand ausrufen wegen 2 türkischen Sendern.
Außerdem sind das eine der größten privaten Sender der Türkei, vergleichbar mit RTL, Pro7, Sat1 etc.

Also keine Angst, von wegen Islamismus-Schleicherei oder sowas, sind genauso linke Ratten wie der Axel-Springer-Verlag, die Volksverdummung a la "Bauer sucht Frau" oder "Big Brother" betreiben.
Kommentar ansehen
08.12.2008 20:05 Uhr von Astoreth
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
hmm: egal wie tolerant ich versuche, das thema zu betrachten, ich komme mir trotz allem okkupiert vor - und das schon seit der moschee, die einige meter höher als der kölnerdom in den himmel ragt.
nichts gegen moschee, aber ist das nicht direkte provokation?
in der türkei wird man getötet, baut man eine kirche größer als die größte moschee. fehlinterpertaton meinerseits oder heuchelei?
glaubt ihr, pro 7 darf einen sitz in der türkei aufmachen?
Kommentar ansehen
08.12.2008 20:11 Uhr von arabicgirl
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Astoreth: man könnte es ja mal probieren
Kommentar ansehen
08.12.2008 20:31 Uhr von Astoreth
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
mal kurz ab vom thema: darüber hinaus stört es mich wirklich, dass man als "deutscher", aufgrund unserer vergangenheit, nicht offen über solche themen reden kann. und wenn doch sollte man sich wie auf eierschalen bewegen.
das ganze ist wie ein kaugummie in den wir mal reingetreten sind und der uns nun seit 60 jahren am schuh klebt.

ich dachte eigentlich, nur katholiken werden mit der erbsünde geboren.

allerdings finde ich es sehr positiv das etwatige anspieung zu diesem thema bisher noch nicht gemacht wurden.

(btw. deutschland ist zur zeit das islam-freundlichste land der welt. eben aufgrund unserer vergangenheitsbedingten aphatie )
Kommentar ansehen
08.12.2008 20:37 Uhr von christi244
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Und Cosmo: dazu, immerhin ist Axel Springer hochgradig an der türkischen Bildzeitung Hürriyet beteiligt ... also was soll die Aufregung in diesem Forum.

@Astoreth
Lies mal: Axel Springer ist Miteigner von Hürriyet ... alles klar?
Kommentar ansehen
08.12.2008 20:55 Uhr von Bordo
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
corazon: hmmm, wenn ich mal in einem tr imbiss reingehe dann sehe ich größtenteils nur deutsch da.
wenn die nachfrage nach solchen läden nicht da wäre dann würde es auch nicht so viele geben.

zum thema:tr sender kann man schon seit langem in deutschland über kabel empfangen.ich finde es auch nicht schlimm wenn die hier eine niederlassung haben.schaue mit sowieso nur mal kurz die nachrichten auf den sendern an aber der rest ist nicht so besonders.
ausserdem interessiert es auch keinen arsch das bbc in deutschland eine niederlassung hat.wo ist der unterschied?
Kommentar ansehen
08.12.2008 21:51 Uhr von Ingefisch
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
immer her damit sonst lernen die noch aus Versehen Deutsch!
Kommentar ansehen
08.12.2008 21:52 Uhr von claeuschen
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Folgerichtig: In Köln leben mehr als 100.000 Menschen mit türkischen Wurzeln, in NRW mehr als eine Million, in ganz Deutschland fast drei Millionen. Da ist es nur folgerichtig, dass türkische Medienkonzerne die "Auslandstürken" als Zielgruppe entdecken. Gäbe es drei Millionen Deutsche in der Türkei, wären die großen Fernsehsender schon längst da.

Gehören dem Springer-Konzern nicht 20 Prozent an einer Tochter der Dogan-Gruppe?

Warum reagieren wir bei solchen Nachrichten immer so misstrauisch und fühlen uns okkupiert. Schließlich ist es keinesfalls erwiesen, dass die Sender und ihre Redaktionen gegen den deutschen Rechtstaat opponieren. Vielmehr müssen sie sich, wenn sie hier senden wollen, genau wie alle anderen um eine Lizenz bei der Landesmedienanstalt bewerben.

Mal davon abgesehen, schaffen die Sender damit in Köln Arbeitsplätze und auch dabei sind es häufig genug deutsche Fachkräfte, die in türkischen Sendern die Kamera führen, den Schnitt machen, Regie führen und die Sendungen redaktionell betreuen.

Also bitte: Macht keine Panik, sie ist unangebracht.
Kommentar ansehen
08.12.2008 22:05 Uhr von Bordo
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
corazon: ach so schlimm fande ich dein kommentar nun wieder nicht.
da bin ich hier anderes gewöhnt.
gerade beim einkaufen gehen hier auch sehr viele zu unserem türken.ware ist frischer und billiger als einige andere anbieter.
aber du gehst nur einmal im monat zum imbiss? das ist definitiv untertreiben ;-)


zu fisch:denkste wirklich das wir türken kein türkisches tv programm hier in deutschland sehen können?
http://www.kabeldeutschland.de/...
http://www.infosat.de/...

und wie du bemerkst kann ich auch deutsch sprechen und schreiben obwohl ich regelmäßig tr tv schaue.
Kommentar ansehen
08.12.2008 22:33 Uhr von SilentRebel
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
NEIN NEIN: Moschees türkisch, werbung türkisch, türkisch türkisch türkisch und DANN auch noch Fernsehanstalten TÜRKISCH die sich hier bei uns breitmachen wollen? NEIN ! Was käme als nächstes? Wohnhäuser im türkischen Stil damit sich die türken wohl fühlen ja? Oder Erlaubnis türkischer kennzeichen damit se sich alle wohlfühlen ja? NEIN mann!
Kommentar ansehen
08.12.2008 22:34 Uhr von SilentRebel
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
wenn das kommt: dann wandere ich aus. Dann lebe ich ja fast in einer 2. türkei...ne ne dann wandere ich aus...
Kommentar ansehen
08.12.2008 22:38 Uhr von SilentRebel
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
also: ich beziehe nichts auf die allgemeinheit. aber ist unser deutsches land nicht langsam genug EINGETÜRKT???
Kommentar ansehen
08.12.2008 22:40 Uhr von Bordo
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
rebel: also ich werde dich nicht vermissen.
und hier ist nichts eingetürkt in deutschland.
Kommentar ansehen
08.12.2008 22:46 Uhr von SilentRebel
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
kennst: mich ja auch nicht, vogel.
natürlich ist deutschland viel eingetürkt. vielleicht lebste ja aufm land mit de kühe oder bist blind, aber ich sehe: Moscheen, Türkische werbung, türkische plakate in banken, und jetzt auch sowas. ich weiß wovon ich spreche. und ich finde, das, was an "verbequemlichung" für die ach so armen türken hier eingerichtet wird, reicht ja wohl!
Kommentar ansehen
08.12.2008 22:54 Uhr von Bordo
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
rebell: moscheen sind muslimisch und nicht türkisch.
welche türkische werbung meinst du denn?
ich kenne keine türkische werbung die im tv läuft.
türkische plakate in banken, okey, dann beschwere dich bei deiner bank.
wir haben keine türkische plakate verlangt, die banken machen das von sich aus damit wir bei ihnen kunden werden.
komisch das du dich über die englischen und amerikanischen sachen nicht beschwerst.immer mehr deutsche wörter werden von englischen verdrängt , dagegen sagst du aber nichts.
ein vogel bin ich auch nicht ansonsten könnte ich hier nicht mit dir schreiben.
ausserdem komme ich nicht vom lande sondern aus spandau.
hier geht es um eine niederlassung mehr nicht.
das ist keine versteckte übernahme von deutschland
Kommentar ansehen
08.12.2008 22:56 Uhr von SilentRebel
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
englisch & a merikanisch: ist weltsprache, weltbusiness.
türkisch NICHT
Kommentar ansehen
08.12.2008 23:04 Uhr von Bordo
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
komisch: du akzeptierst also das die deutsche sprache verschandelt wird.
hmmm, wenn ich ein deutscher wäre dann würde ich mich eher darüber aufregen als eine kleine niederlassung von einem sender.
aber jeder setzt seine wichtigen punkte für sich selbst.
Kommentar ansehen
08.12.2008 23:20 Uhr von not_amused
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Mhm Solange 9live nicht dadurch ersetzt wird...
Ne mal ehrlich... solange es nicht zuviel wird wieso nich?
Kommentar ansehen
08.12.2008 23:42 Uhr von kebabpapzt
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@silentrebel: Völliger Quatsch Liest Du auch mal eine News und verstehst sie auch oder reagierst Du bei jedem Satz, der die Wörter Türkei, Türke, türkisch etc. und Deutschland enthält, wie der pawlowsche Hund und geiferst einfach drauflos ? Hier haben schon mehrere Leute vor mir erklärt, dass es hier nicht darum geht türk. Fernsehsender für Türken in Deutschland zu gründen oder dergleichen, sondern darum, dass zwei türk. Sender in Deutschland Niederlassungen gründen wollen. Das ist nichts ungewöhnliches. Die öffentl. rechtlichen Sender in D. (ARD, ZDF) unterhalten ja auch weltweit "Niederlassungen" (und bei fast allen Sendern weltweit, die auf sich was halten, ist das ebenfalls der Fall.). So unterhält die ARD z.B. in den USA und Frankreich auch "Niederlassungen". Über die zahlreichen Länderbüros/Niederlassungen von CNN brauchen wir erst gar nicht reden.
Es gibt seit vielen Jahren eine nette Erfindung, die sich "Satellitenschüssel" nennt. Damit kann man Fernsehsender aus aller Herren Länder empfangen. (Ferner gibt ja noch gewisse "Paketangebote" von Kabelfernsehgesellschaften, die auch schon seit Jahren den Empfang von türk. Fernsehkanälen ermöglichen.). Jene Türken, die türk. Kanäle empfangen wollen, können das also schon seit Jahren und tun das auch.

Was englische Begriffe in der deutschen Sprache betrifft:
Das hat überhaupts nichts mit "weltbusiness" zu tun, wenn die Deutschen selbst "Sprachpanscherei" betreiben und zu doof sind vorhandene deutsche Wörter zu gebrauchen. Das wird ja dann zur Spitze getrieben mit in diesen "pseudo-englischen" Begriffen wie z.B. "Handy". Das hat wahrlich nichts mit "weltbusiness" zu tun... (Andere Sprachen wie z.B. Spanisch oder Französisch machen es vor.... da gibt es nicht so viel Sprachpanscherei und vorhandene Begriffe der eigenen Sprache werden verwendet und es wird nicht zwanghaft mit irgendwelchen englischen Begriffen hantiert).
Es hat auch nichts mit "weltbusiness" zu tun, dass viele Deutsche den Unterschied zwischen "scheinbar" und "anscheinend" nicht kennen oder "größer wie" statt "größer als" sagen und sich für besonders "toll" oder "weltgewandt" (oder gar sowas von "sophisticated") halten, wenn sie überflüssigerweise englische Begriffe verwenden.
Kommentar ansehen
09.12.2008 06:57 Uhr von Astoreth
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@kebabpapzt: ard, zdf, cnn und so weiter gibtes in sehr sehr velen ländern.
DAS ist globalisierung.
türkische sender gibt es nicht in vielen ländern - im gegenteil - sie wird es nur in deutschland geben.
genau so wie es nur in deutschland akzeptiert wird, wenn eine moschee das größte religiöse gebäude im land ist.
wobei akzeptanz das falsche wort ist, denn es gibt haufenweise demonstrationen gegen all das, doch werden sie von den medien einfach ausgeblendet. sie werden einfach zensiert.
in köln war die eindeutige mehrheit gegen den bau der moschee.
und? steht sie nun da oder nicht?
vergleicht man die deutschen geburtenraten ( an denen sie durchaus selber schuld sind ) mit denen der einwanderer, kann sich jeder ausmalen, wem deutschland in 50 jahren gehören wird.
Kommentar ansehen
09.12.2008 09:03 Uhr von kebabpapzt
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Asteroth: Das ist völliger Blödsinn, den Du da schreibst. Du sprichst damit türk. Sendern das Recht ab Korrespondenten und Länderbüros zu haben.
Was die ARD und ZDF betrifft : Nein, die gibt es nicht vielen Ländern. Das sind deutsche öffentlich rechtliche Sender und diese haben nun mal nicht den Anspruch der engl. BBC, die, obwohl es sich dabei ebenfalls um einen öff. rechtlichen Sender handelt, zahlreiche Programme auch im Ausland hat/betreibt. (Ich kann mich nicht entsinnen, dass es ein ZDF America oder ARD America gäbe, das z.B. vergleichbar wäre mit "BBC America".

Weißt Du was ein "Auslandskorrespondent" ist ? Nun rate mal wo ein Auslandskorrespondent der ARD arbeitet ? Na in einem der zahlreichen Länderbüros, die die ARD weltweit unterhält.
Hättest Du die News gelesen, dann hätte dir der letzte Satz erklärt:
"Für die türkischen Fernsehanstalten soll Köln als Europastützpunkt eine große Rolle spielen und auch zukünftig für weitere Vorhaben entscheidend sein."
Was verstehst Du nicht an dem Wort "Europastützpunkt" ?
Mit anderen Worten : Die Außenstelle in Köln soll erst mal der Anfang sein.
Und es scheint dir auch entgangen zu sein, dass die öffentl. rechtliche türk. Sendergruppe "TRT", schon seit Jahren ein Auslandsbüro in Berlin und daneben auch noch andere Auslandsbüros betreibt (z.B. in Washington und Brüssel).

Und das mit den Geburtenraten und irgendwelchen Moscheebauten hat in dieser News nichts zu suchen...aber was soll man auch von Leuten erwarten, die selbst nicht nachdenken, sondern anderer Leute Gedanken wiederkäuen und wie ein Hund konditioniert sind auf bestimmte Begriffe
immer in der gleichen Weise zu reagieren....(Nämlich plötzlich mit irgendwelchen Moscheebauten zu argumentieren, obwohl die vorliegende Nachricht nicht mal ansatzweise etwas mit Religion bzw. mit Muslimen oder türk. Muslimen in Deutschland zu tun hat.)
Kommentar ansehen
09.12.2008 11:12 Uhr von ZTUC
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@SilentRebel: Wenn du schon auswanders, dann schau aber bitte nicht Deutsche Welle in deinem Exil, du möchtest ja sicher nicht, die dortigen Länder durch dein TV-Konsum germanisieren.

Das Fernsehanstalten Büros im In- und Ausland unterhalten, finde ich vollkommen normal. Man kann sich auch künstlich über alles aufregen. *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
10.12.2008 15:57 Uhr von turi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
niemand ist verpflichtet: nach meiner meinung ist ja niemand verpflichtet die sendungen auf diesem kanal zu sehen. also wo ist das problem?

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?