08.12.08 19:12 Uhr
 212
 

"Goldene Kamera 2009" und andere Springer-Preise werden aus Spargründen abgesagt

Das Medienhaus Axel Springer sieht die wirtschaftliche Situation zu bedrückend, um die bisher veranstalteten Preisverleihungen weiterhin zu finanzieren.

Deshalb hat das Verlagshaus für 2009 vorsorglich alle Feierlichkeiten abgesagt. Das betrifft unter anderem die "Goldene Kamera", den Bild-Medienpreis "Osgar", das "Goldene Lenkrad" von "Bild am Sonntag" und den "Sport Bild-Award".

Nur die karitative Spendenaktion "Ein Herz für Kinder" soll, wenn auch anders gestaltet, weiterhin veranstaltet werden. Der Springer-Vorstand: "Wir wollen nicht dort sparen, wo es die Qualität unseres Journalismus und die Motivation unserer Mitarbeiter beeinträchtigt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Kamera, Springer
Quelle: www.digitalfernsehen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln
Air-Berlin-Maschine steckt auf Island fest: Starterlaubnis wird verweigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2008 19:05 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr Nobel, lieber auf die Galas und Preisverleihungen zu verzichten, anstatt an der Belegschaft zu sparen.
Kommentar ansehen
08.12.2008 19:37 Uhr von HardDisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch: Bei der Blödzeitung kannst Du auch nirgendwo mehr sparen, da müssen ja die Galas herhalten...
Kommentar ansehen
08.12.2008 20:39 Uhr von anderschd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese nonsens Peise: waren ä für die Katz. Der SV wird dadurch auch nich sympatischer.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?