08.12.08 17:54 Uhr
 205
 

Nissan GT-R nun doch teurer, aber auch stärker

Statt der bisher angegeben 480 PS wird der kommende Nissan GT-R mit 485 PS zu den Händlern kommen. Bestellt werden kann laut Nissan ab sofort, geliefert wird ab April 2009.

Der Nissan GT-R wird von einem 3,8-Liter-V6 angetrieben, nach rund 3,6 Sekunden könnte der Sprint auf Tempo 100 abgeschlossen sein. Exakte Daten scheint es noch nicht zu geben.

Für 81.800 Euro wird der Nissan GT-R zu haben sein, bisher lag der angegebene Preis bei rund 74.000 Euro. Zum Vergleich: Ein 480 PS starker Porsche Turbo liegt bei rund 143.000 Euro.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Nissan, GT
Quelle: www.evo-cars.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)
Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2008 07:10 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brauchen wir wirklich solche autos noch fuer die zukunft.....glaube kaum das solche noch gebaut werden sollten.
Kommentar ansehen
10.12.2008 08:45 Uhr von lieberBiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ron11: Leute wie du verstehen die Marktwirtschaft wohl nicht.

Es ist (zum Glück) völlig egal wieviele Leute diese Autos für überflüssig halten.

Solange die Nachfrage besteht, sorgt die Wirtschaft für das Angebot.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?