08.12.08 14:23 Uhr
 1.861
 

München/Prozess: Vermieterin wollte Haus verkaufen - Mieterin sollte sterben

Vor dem Schwurgericht eines Münchner Bezirks steht eine 56-jährige Hauseigentümerin und ihr Komplize. Der Tatvorwurf lautet versuchter Mord. Ein Augenzeuge verständigte damals die Polizei.

Die Hausbesitzerin aus dem Raum Tegernsee wollte offensichtlich ihr Haus verkaufen und forderte die darin wohnende Mieterin (63) auf, auszuziehen. Die dachte jedoch gar nicht daran und blieb wohnen. Da das Haus verkauft werden sollte, wurde die Mieterin zum Verkaufshindernis.

Die Hauseigentümerin und ein Komplize (60) schlugen sie nieder und schütteten Benzin über sie, um sie zu beseitigen. Dann zerrten sie die 63-Jährige in den Hof zum Pkw eines anderen Mitangeklagten. Anschließend sollte sie an einer geeigneten Stelle verbrannt werden.


WebReporter: dukerom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Prozess, Haus, Kauf, Erbe, Miete, Mieter, Vermieter
Quelle: www.ovb-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2008 14:38 Uhr von tullamore_dew
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wahnsinn Das ist ja wie bei den Sopranos, nur in echt.
Ganz klare Mafia-Methoden. Schlimm das es sowas in deutschen Großstädten gibt.
Kommentar ansehen
08.12.2008 14:53 Uhr von tulex
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
man hätte doch auch: den mietvertrag an den neuen eigentümer mitverkaufen können.
Kommentar ansehen
08.12.2008 14:54 Uhr von G.B.hindert
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Abartig: Wie kann man einen menschen nur bei lebendigen Leibe verbrennen? Soll ja einer der schlimmsten Tode überhaupt sein.
Kommentar ansehen
08.12.2008 15:02 Uhr von Iokaste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sprachlos also von einer bereits 56jährigen Frau erwarte ich etwas mehr Intelligenz und VERSTAND.

So ein Verhalten kann ich wirklich nicht nachvollziehen... egal, was zwischen den beiden abgelaufen ist. Jemanden zu verbrennen wegen eines Hauskaufes... unmöglich.
Kommentar ansehen
08.12.2008 15:48 Uhr von Illiana
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das ist echt krass.
ich frag mich aber, ob die echt so blöd waren, dass sie dachten, sie würden damit auch noch durchkommen.
Kommentar ansehen
08.12.2008 16:08 Uhr von oeds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tullamore_dew: Ich weiß ja nicht wo du herkommst, aber bei mir zählt ein Dorf wie Tegernsee mit knapp 4000 Einwohnern nicht als Großstadt :-)

quelle:http://de.wikipedia.org/...(Stadt)

@news: Ist schon heftig, was manche leute anstellen, und meinen sie kommen damit durch....
Kommentar ansehen
08.12.2008 16:39 Uhr von Lawelyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: *zitat: tullamore_dew*
Das ist ja wie bei den Sopranos, nur in echt.
Ganz klare Mafia-Methoden. Schlimm das es sowas in deutschen Großstädten gibt.
*/zitat*

Schlimmer finde ich, was ich deutschen Kleinstädten passiert..
siehe-> http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
08.12.2008 16:42 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich, das war wahrscheinlich der Weg mit dem geringsten Wiederstand, das Haus nutzen zu können.

Wer mal nen bischen ins Mietrecht geschnuppert hat(Miterschutz) wird dem sicher beipflichten.Gibt sicher auch welche hier die auch schonmal mit Mietnomaden bekanntschaft gemacht haben.


Trotzdem ist das Unmenschlich und die Frau gehört bestraft. Warum man sich bei sowas nicht normal einigen kann versteh ich nicht. Ich geh auch davon aus das die Fronten verhärtet waren.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?