08.12.08 12:30 Uhr
 1.466
 

Automobilzulieferer TMD meldet Insolvenz an

Der Automobilzulieferer TMD meldet Insolvenz an. Der große Zulieferer TMD Friction muss für seine vier Gesellschaften Insolvenzanträge stellen.

Das Unternehmen aus Leverkusen hat beim Amtsgericht Köln entsprechende Anträge eingereicht. Verschiedene Einsparungsmaßnahmen haben offenbar nicht gefruchtet.

Bisher ist noch kein Insolvenzverwalter bestellt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jdec
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Insolvenz
Quelle: www.insolvenz-ratgeber.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll
Krankenkassen steigern Überschuss massiv
"Mafiapraktiken": US-Energiekonzern verklagt Greenpeace auf 300 Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2008 14:13 Uhr von drops11
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
jetzt gehts los die Abfahrt beginnt...
Kommentar ansehen
08.12.2008 14:24 Uhr von djz0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ein eindeutiges zeichen dafür, dass sich die befürchtungen bewahrheiten werden.
Kommentar ansehen
08.12.2008 14:41 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
befürchtungen? eher hoffnungen: der ganzen autobranche solls noch so richtig dreckig gehn, damit die ihre kisten endlichbilliger verkaufen...

30.000€ aufwärts ist nicht gerechtfertigt!
Kommentar ansehen
08.12.2008 15:03 Uhr von vostei
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
in diesem fall ein: hedgefond-opfer...
Kommentar ansehen
08.12.2008 15:56 Uhr von Row305
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice: ja ganz toll, und noch viel dreckiger geht es dann den unmengen von arbeitnehmern in der automobilbranche, die dann ihren job verlieren...
Kommentar ansehen
09.12.2008 20:33 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder so ein Schweine-Fonds: Genauso ein Beispiel wie Grohe.
Die Firma wurde massiv mit Schulden überladen, ausgesaugt und kann jetzt in der Krisenzeit nicht mehr bestehen.

Ich hoffe, diese dreckigen Gier-Fonds gehen alle kaputt! Und die Banken, die diesen Schlunden kreditiert haben, sollen auf den Verbindlichkeiten sitzen bleiben. Wenn das in Massen eintritt, wird sich zwangsläufig was ändern müssen, weil soviel Abschreibungsbedarf kein Staat der Welt mehr auffängt. Und wenn sie noch 100 Rettungspakete schnüren.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel
Fußball: Professor würde Tattoos bei Spielern wegen Leistungsverlust verbieten
Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit wird iCar von Apple gestrichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?