08.12.08 11:29 Uhr
 974
 

Trennungsraten steigen zu Weihnachten

Die Erwartungen an das Weihnachtsfest sind in vielen Familien sehr hoch. Oftmals sogar so hoch, dass es zu Streit und Ärger unter dem Weihnachtsbaum kommt.

Noch schlimmer als der Streit zu Weihnachten ist für viele die gespielte Harmonie.

Die Trennungsraten steigen nach Weihnachten deutlich an. Die einvernehmliche Trennung ist dann oft der einzige Ausweg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: affilinger
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Weihnachten, Trennung
Quelle: www.rita-konzept.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2008 11:38 Uhr von dapeppi
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
"das" im ersten satz: wird "dass" geschrieben. ich hab nen fehler gefunden, darf ich ihn behalten:D
Kommentar ansehen
08.12.2008 11:52 Uhr von anilingus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wen wunderts! alle jahre wieder dieser weihnachtsterror...

ich frag mich da schon wo und wer an besinnlichkeit denkt
Kommentar ansehen
08.12.2008 12:31 Uhr von ZTUC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
einvernehmliche Trennung: "Die einvernehmliche Trennung ist dann oft der einzige Ausweg."

Wenn´s Streit gibt, dann trennt man sich auch mal nicht einvernehmlich.
Kommentar ansehen
08.12.2008 12:40 Uhr von KiLl3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
achja weihnachten das fest der liebe...

bei dem artikel musstich an "Die Griswolds" denken :)
ich glaub den zieh ich mir gleichma rein ^^
Kommentar ansehen
08.12.2008 12:42 Uhr von Dangermaus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also ehrlich die Quelle ist ja wohl ein Witz oder ????
Kommentar ansehen
08.12.2008 13:12 Uhr von ohnehund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Weihnachten?? Vergessen wurde noch!!

Tage des Verschuldens,
Tage der gespielten Harmonie,
Tage des Fressens und im übermaße Frönen,
Tage des Hasses,
usw. usw.


und natürlich Tage kurz vor Silvester
Kommentar ansehen
08.12.2008 13:50 Uhr von HansDampf7
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Alles Erwünscht ! Das Hochkapitalistische Freudenfest, Konsumterror überall !

Werbung ohne Ende.

Meine Familie hat beschlossen sich nur aus Dingen die wir schon besitzen etwas selber zu basteln und einfach die Geste des schenkens in den Vordergrund stellen, als den Wert des Geschenkes.

Ja wir sind Verbrecher, wir geben euch unser Geld nicht freiwillig.
Kommentar ansehen
08.12.2008 14:18 Uhr von Simbyte
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Passendes Lied: Knorkator - Weihnachtsschimpfe
http://uk.youtube.com/...

In der Beschreibung findet man auch den Songtext, der meiner Meinung nach genau den Punkt trifft.
Kommentar ansehen
08.12.2008 21:01 Uhr von HansDampf7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da hat mich doch wohl ein Kapitalist bewertet...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?