08.12.08 08:34 Uhr
 13.263
 

Der "Flip-Throw" macht Schule - FIFA erlaubt die Überschlagstechnik beim Einwurf

Im Fußball wird es künftig offiziell erlaubt sein, per Überschlagseinwurf den Ball vom Seitenaus ins Feld zu schleudern. Nachdem durch die Brasilianerin Leah Lynn Gabriele Fortune die Technik ins Licht der Öffentlichkeit rückte (SN berichtete), wollen sie viele übernehmen.

"Wir werden künftig im Nachwuchs nach Spielerinnen Ausschau halten, die das lernen können", sagt Bernd Schröder Trainer des Vereins Turbine Potsdam, der in der Bundesliga der Frauen mitspielt. Vor allem sei es eine Technik, die besonders im Frauenfußball Nachahmung finden wird.

Obwohl anfangs skeptisch, haben nun der Fußball-Weltverband FIFA und die UEFA als europäischer Verband zugestimmt, dass der "flip-throw" als Einwurftechnik gestattet ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schule, Überschlag
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2008 08:41 Uhr von execute.exe
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
habe ich schon in den 80´ern gesehen Kann mich erinnern, dass dieses in den 80´er Jahren bei den Männern mal zu einem Tor führte. Ich glaube es war in Spanien oder Italien. Also nicht unbedingt etwas neues....
Kommentar ansehen
08.12.2008 08:50 Uhr von usambara
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.12.2008 09:19 Uhr von lossplasheros
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
halte nix davon: :-)
Kommentar ansehen
08.12.2008 09:48 Uhr von andi_25
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Und dabei: kann man dann noch Kontrollieren wo man den Ball wirklich hinschmeisst.
Also ich Zweifel mal den Praktischen Sinn der Technik an, warscheinlich eine schöne Show einlage wenn man x:0 führt, aber ansonsten ?
Kommentar ansehen
08.12.2008 10:32 Uhr von El Indifferente
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
War der den bis jetzt verboten? Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, dass den Brasilianerinnen das Tor damals aberkannt wurde wegen einem falschen Einwurf.
Kommentar ansehen
08.12.2008 10:43 Uhr von El Indifferente
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@andi_25: Mit der Technik kann man halt, wenn man einen Einwurf auf Höhe des gegnerischen Starfraums hat, diesen Einwurf fast schon wie einen Eckball in den Strafraum werfen. Durch die höhere Kraft beim Abwurf wird das möglich, wo es vorher nicht möglich war. Ich denke das ist schon ein Vorteil, wenn man aus einem Einwurf einen "halben Eckball" machen kann. Die Präzision leidet zwar etwas, aber wenn ich mir so manche Ecke anschaue, da zweifle ich auch, dass der, der den Eckball getreten hat, wirklich gezielt hat.
Kommentar ansehen
08.12.2008 11:35 Uhr von marshaus
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
werden wohl jetzt einige ganz gezielt trainieren um die technik zu verbessern.
Kommentar ansehen
08.12.2008 11:44 Uhr von Judo1900
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.12.2008 11:57 Uhr von Kacknoob
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Das konnte ja nicht lange dauern Ein weiterer Schritt in Richtung American Football Show.

Show -> Zuschauer -> Werbeverträge -> Geld

Was Geld bringt ist schnell durch alle Instanzen. Ich wunder mich eh schon, das wir noch keine Cheerleader und pompösen Halbzeitshows haben.

Aber ich bin kein Fußballfan. Von daher kann ich das eh nicht objektiv betrachten und kann mir eigendlich auch vollkommen egal sein. Vielleicht wäre sowas im Stadion ja tasächlich von den meisten gern gesehen. Die Verteidiger könnten dann ja bei nem 11er statt statisch als Mauer zu stehen Rad schlagen.

Gruss
Kacknoob
Kommentar ansehen
08.12.2008 12:12 Uhr von radiojohn
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Kacknoob: "Aber ich bin kein Fußballfan"
Das merkt man auch ziemlich deutlich an deinem Satz:"Die Verteidiger könnten dann ja bei nem 11er statt statisch als Mauer zu stehen ..."

Ne Mauer beim 11er?

r.j.
Kommentar ansehen
08.12.2008 12:16 Uhr von Kacknoob
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
huch stimmt das war beim Freistoss, oder?
Kommentar ansehen
08.12.2008 12:20 Uhr von LinksGleichRechts
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Oder das hier passiert: http://www.videosift.com/...
Kommentar ansehen
08.12.2008 13:20 Uhr von andi_25
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@El Indifferente: Hi,

Dankefür diese erklärung, jetzt ist es etwas einleuchtender.
Kommentar ansehen
08.12.2008 17:25 Uhr von Causa
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Show... nicht weiter! mein Sohn wirft von der Außenlinie bis weit über die Mitte... ohne Artistik.
Wer keinen Einwurf kann, sollte die Finger davon lassen.
Causa
Kommentar ansehen
08.12.2008 18:21 Uhr von saber_
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich kann causa nur zustimmen... der eine kanns - der andere nicht!

es gibt auch so schon leute die ihren einwurf als "flanke" vors tor bringen koennen...

@linksgleichreichts:

laut regeln darf der gegnerische spieler nicht so nah am rand stehen...mindestabstand nicht eingehalten -> nasenschmerzen:)
Kommentar ansehen
08.12.2008 19:06 Uhr von Hady
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Blödsinn! 1. Die Fifa braucht diese Technik gar nicht zu erlauben, weil sie ohnehin schon den Kriterien für einen korrekten Einwurf entspricht.

2. Dieses Kunststückchen ist IMHO nichts weiter als Show. Die wenigsten Einwürfe werden über das halbe Feld ausgeführt. Die Zeiten von Kick-and-Rush-Fußball sind schließlich vorbei. Außerdem möchte ich den Fußballer sehen, der in der 85. Minute noch den Nerv hat, so einen Affentanz aufzuführen.
Kommentar ansehen
08.12.2008 19:48 Uhr von mg81
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also die fifa muss das gar nicht erlauben, weil diese art von einwurf am wesen des einwurfes nichts verändert. am schluss steht der spieler mit beiden füßen auf dem boden u holt mit den armen hinter dem kopf zum wurf aus.
also ist hier keine erlaubnis von nöten. dies ist viellt vglbar mit einem 11meter per hacke nur viellt mit effektiverer wirkung..
Kommentar ansehen
08.12.2008 20:10 Uhr von Hady
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ IcHwEiSsMeHrAlSiHr: Thema verfehlt!
So sieht´s aus!
Kommentar ansehen
08.12.2008 20:46 Uhr von geilomator
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Kinderfußball: Hab letztens erst online nen Jungen gesehen, der mit der Technik einem anderen direkt in die Fresse geworfen hat.

Das ist fairer Sport...
Kommentar ansehen
08.12.2008 22:02 Uhr von EvilDevil33
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts neues: Erlaubt war es auch schon immer, solange man mit beiden Füßen auf dem Boden bleibt (wörtlich genommen).
Kommentar ansehen
09.12.2008 07:38 Uhr von stereojack
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@execute.exe: Jup, habe ich auch damals im Fernsehen gesehen.. war irgendwo in Südamerika in einem wichtigen Spiel. Der Einwurf führte zu einem direkten Tor, das damals nicht anerkannt wurde!
Kommentar ansehen
09.12.2008 13:22 Uhr von metin2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Gefällt mir. Endlich mal etwas Innovatives zum Fussball

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?