08.12.08 08:16 Uhr
 2.028
 

Geldautomat in die Luft gesprengt, 50.000 Euro Schaden

In einer Sparkasse in Wilhelmsfeld (Rhein-Neckar-Kreis) brachten die bisher unbekannten Täter einen Geldautomaten im Vorraum der Bank zur Explosion.

Den unbekannten Tätern gelang es nicht, an das Geld heran zu kommen, jedoch verursachten sie einen hohen Sachschaden.

In der Nacht auf Freitag wurde bereits ein anderer Geldautomat einer Volksbankfiliale von Leutershausen-Hirschberg gesprengt und 30.000 Euro erbeutet. Die Polizei vermutet daher einen Zusammenhang der Taten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aether
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Schaden, Luft, Geldautomat
Quelle: e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2008 08:30 Uhr von makabere_makkaroni
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Viel Lärm: für Nichts, die Kohle haben die ja nicht bekommen.
Kommentar ansehen
08.12.2008 08:45 Uhr von LordHippy
 
+2 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.12.2008 09:02 Uhr von Valmont1982
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt auf deutsch ! Regulär müsste die Kohle doch unbrauchbar sein, weil die so ein Färbemittel mit reinmachen in die Koffer oder nicht ?
Kommentar ansehen
08.12.2008 09:09 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dzdz: Und in NRW wollen sie Gefängnisse schließen und die Haftbedingungen noch weiter verbessern (von 6,5 auf 8qm pro Zelle).

Es müssten bei den Massen, die da an Schäden produziert werden, viel mehr Gefängnisse gebaut werden, die vor allem für viel mehr Leute ausgelegt sind.

Wieso baut man immer nur Haftanstalten für 500 Leute und nicht gleich zehnstöckige Bauten, wo 10.000 Verbrecher reinpassen?
Kommentar ansehen
08.12.2008 09:10 Uhr von Bandito87
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ beide Vorredner: Welche Koffer??? Die haben den Geldautomaten ausgeräumt!! Die waren nicht in der Bank und haben sich die Beute einpacken lassen.
Kommentar ansehen
08.12.2008 09:13 Uhr von Valmont1982
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@Bandito: Ich habe nur LordHippy "synchronisiert"....
Kommentar ansehen
08.12.2008 09:23 Uhr von borgworld2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne Worte: Na das müssen ja Gehirnakrobaten gewesen sein.
Wie haben mal nen alten ausrangierten Bankomaten bekommen.
Wenn die sich vorher mal so ein Ding angeschaut hätten wüssen sie so wie ich jetzt auch, dass da mit "normal" sprengen erstmal nix läuft.
Sowas geht vielleicht mit Spezialsprengstoff um Stahlträger zu zerlegen, nur ich befürchte den Inhalt könnten sie dann knicken.
Kommentar ansehen
08.12.2008 09:49 Uhr von yoyoyo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sprengen: geht schon das haben andere leider bewiesen!
Kommentar ansehen
08.12.2008 10:15 Uhr von pmaeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
no_trespassing *g*: wieso denn so hoch ?? und damit die aussicht verschandeln . ich würde langsam anfangen die untertage wegzuschließen
Kommentar ansehen
08.12.2008 10:30 Uhr von Spellingnazi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr intelligent: "Wieso baut man immer nur Haftanstalten für 500 Leute und nicht gleich zehnstöckige Bauten, wo 10.000 Verbrecher reinpassen?"

Wie weit hast du eigentlich gedacht, als du auf "Beitrag abgeben" geklick hast? Bis kurz vor deine eigene Nase wahrscheinlich.

Was meinst du was da mal passieren sollte wenn 10.000 Gefangene mal stress schieben. Soll dann gleich die Bundeswehr antanzen oder wie? Selbst 500 Leute sind sicherlich schwer unter Kontrolle zu halten.
Kommentar ansehen
08.12.2008 11:08 Uhr von alleshalbsoschlimm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatten wir auch schon: In unserem kleinen Dorf um 3 Uhr früh Geldautomat mit riesenknall gesprengt. Nichts erbeutet - Eingangsbereich total futsch. Total hirnlos da ringsrum Leute wohnen und sofort zusammen liefen.
Kommentar ansehen
08.12.2008 18:37 Uhr von chip303
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ borgworld: wieso "Spezialsprengstoff" ? einfach Sauerstoff-Gas-Gemisch (ich sag jetzt NICHT welches), in den Ausfuhrschacht bzw. Kartenschlitz einleiten, ne Elektrokabel einschieben (an der anderen Seite ein E-Feuerzeug reicht, auch bei der geringen Spannung springt ein Funke), die DRUCKWELLE erledigt den Rest... sind die "Einschubschächte" erst mal frei, brauchste die nur noch einladen...

Knallt halt nur was lauter.... :) und die Verletzungsgefahr für die Täter selbst ist immens hoch..

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?