07.12.08 22:59 Uhr
 1.718
 

Europas größte Kartbahn für Elektro-Karts soll in NRW entstehen

Der ehemalige italienische Formel-1-Piloten Alex Caffi hat Großes vor. In NRW möchte er Europas größte Kartbahn für Elektro-Karts bauen. Die kleinen Flitzer kommen dabei ganz ohne Verbrennungsmotor aus.

Die Rennbahn soll unter einen 130 Meter langen und 76 Meter breiten Zelt entstehen und vier Millionen Euro kosten. Auf dem Außengelände soll ein, in eine Grünfläche eingebetteter, Gastronomiebereich entstehen.

Wo genau die Kartbahn entstehen soll, steht noch nicht fest. Zwei Städte stehen dem Investor zur Auswahl, Düsseldorf und Grevenbroich. Wobei sich die Stadt Grevenbroich größere Chancen aufgrund einer besseren Verkehrsanbindung durch die A540 erhofft.


WebReporter: Maltis°
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Nordrhein-Westfalen, Elektro
Quelle: www.ngz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2008 22:54 Uhr von Maltis°
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine ganz nette Alternative zu den herkömmlichen Go-Karts. Ganz ohne Krach und Gestank. In Zeiten von Klimawandel wohl auch die bessere!
Kommentar ansehen
07.12.2008 23:06 Uhr von Ulli1958
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Formel 1: Wie wärs mit Elektro-Formel-1?

Solange es nicht zum Super-GAU kommt (Unfall) ist das relativ umweltfreundlich.
Kommentar ansehen
07.12.2008 23:39 Uhr von NilsO
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
GAU: Wieso sollte es zu einem GAU (Super - Größter Anzunehmender Unfall) kommen?
Kommentar ansehen
08.12.2008 09:17 Uhr von Universum22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Grevenbroich ?! Also bitte, wieso Grevenbroich.
Das ist einer dieser Orte in Deutschland wo es laut Statisktik am ehesten zu einer Zombie Invasion kommen könnte.

Ich schätze mal eher es geht wie immer um Finanzielle Hilfen im Sinne von Gewerbesteuer.
Da schmeisst man Mios raus zum bauen und will im Betrieb 2 Euro fuffzig Sparen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?