07.12.08 19:57 Uhr
 5.749
 

Friedrich Schiller schuldete noch Speis und Trank - jetzt wurde bezahlt

225 Jahre nachdem der Deutsche Dichter Friedrich Schiller im Gasthaus "Zum braunen Ross" in Bauerbach (Thüringen) eine offene Rechnung hinterlassen hatte, konnte diese nun beglichen werden.

Schiller wohnte fast ein Jahr ohne zu bezahlen in dem Wirtshaus. Henriette von Wolzogen, sie war ihm damals zugetan, wollte zwar für die "Rechnung Nummero 58" aufkommen, jedoch wurden die 14 Essen, 4 Eimer Bier, "vor das Pferd" und das "Licht" nie erstattet.

Zum im nächsten Jahr anstehenden 250. Geburtstag des Humanisten hat "medfux", eine Medienagentur, mit 50 Euro symbolisch Schillers Zeche an das heute noch bestehende Gasthaus getilgt.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Friedrich Schiller
Quelle: www.online-artikel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2008 21:01 Uhr von Ulli1958
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Böser, böser Mann! Erst zahlt er seine GEZ-Gebühren nicht und dann sowas!

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
07.12.2008 22:24 Uhr von Super-schlumpf
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Vielleicht lebte er von Hartz 4?
Kommentar ansehen
08.12.2008 06:45 Uhr von ohnehund
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
das Gasthaus wird wohl genug € kassiert haben, mit dem Namen Schiller!!
Kommentar ansehen
08.12.2008 08:44 Uhr von Johnny_Chimpo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
lecker was ein gutes Preis damals...
Für 50€ bekommt man heute keine Essen mit Bier etc. dazu :-D
Kommentar ansehen
08.12.2008 10:08 Uhr von ZTUC
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Ein Eimer Bier ist etwa 60 - 70 Liter.

Der Herr Schiller wohnt schließlich fast ein Jahr dort, also wird er schon genug gebechert haben.
Kommentar ansehen
08.12.2008 15:15 Uhr von tulex
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wer hätte gedacht: das einer der genialsten köpfe die je in deutschland gelebt haben ein zechpreller war, heheh
Kommentar ansehen
09.12.2008 11:49 Uhr von Albana91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie mans nimmt: "die 14 Essen, 4 Eimer Bier", dann nur 50€ ziemlich bescheidene Auszahlung auch, wenn es nur eine symbolische Geste war,
Kommentar ansehen
09.12.2008 12:00 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
50 euro könnte sogar hinkommen. innerhalb der 225 jahre gabs viel zu oft inflationen und wertänderungen. schon allein durch die wirtschaftskrise 1929 und der hohen inflation in der zeit senkten sich die Schulden auf sehr sehr kleine Wertbeträge zur nachfolgenden neuen Währung.
Kommentar ansehen
09.12.2008 19:56 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wundert: mich das keine zinsen erhoben wurden, aber vielleicht hatte er ja auch kein kleingeld.
Kommentar ansehen
13.12.2008 00:40 Uhr von RapToR91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will jetzt 4 Eimer Bier, ein Weib im Dirndel und ein nettes Bett aus Stroh! :D

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?