07.12.08 19:34 Uhr
 303
 

Drogeriekette Schlecker will eigene Medikamente produzieren lassen

Gemäß der "Lebensmittel Zeitung" plant die Drogeriekette Schlecker, ab nächstes Jahr eigene Arzneimittel-Marken über ihre Versandapotheke "Vitalsana" zu vertreiben.

Verhandlungen mit der Pharmaindustrie sind schon angelaufen. Ziel ist es, nicht rezeptpflichtige Medikamente exklusiv für Schlecker zu produzieren, die dann als Eigenmarke in den Handel kommen sollen.

Fachleute schätzen, dass sich Schlecker auf Schmerzmittel sowie auf Magen-/Darm- und Grippemedikamente fokussieren wird. Der Preis wird sicherlich unter dem von Generika-Präparaten liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Droge, Medikament, Schlecker
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2008 19:12 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre zwar schön, wenn endlich diese teuren Apothekenpreise fallen würden aber bei diesen Versandhändlern muss man mindestens 2 Tage auf die Ware warten und in der Regel benötigt man die Schmerzmittel sofort.
Kommentar ansehen
07.12.2008 22:54 Uhr von MissMicky
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Medikamente von Schlecker: Bei Schlecker kaufe ich nicht.Würde auch keine Medikamente dort kaufen.
Die sollen erst einmal ihr Personal anständig behandeln.
Kommentar ansehen
08.12.2008 01:01 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ missmicky joo, was wenn schlecker güngstiger ist als alle anderen? da vergessen so manche ihre vorsätze.

lol*
Kommentar ansehen
08.12.2008 07:39 Uhr von Illiana
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Medikamente über Schlecker? na, ich weiß nicht. s
Kommentar ansehen
08.12.2008 08:07 Uhr von Tinnu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
warum nicht? die medikamente in deutschland sind eh zu teuer. ein bisschen konkurenz könnte nicht schaden.
Kommentar ansehen
08.12.2008 11:16 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
fraglich wo die firma schlecker: dann produzieren lässt.

sorry, aber schlecker geht garnicht...absolute verbrecher. miese bezahlung und die schlecker-eigene gestapo am hals...

nein danke.

wer noch nicht kapiert hat dass geiz NICHT geil ist....dem kann man nichtmehr helfen....der würde auch scheisse fressen wenn sie nur günstiger als andere scheisse wäre....^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?