07.12.08 17:12 Uhr
 6.821
 

Fußball: Uli Hoeneß attackierte Hoffenheim-Coach Rangnick verbal

Am heutigen Sonntag ging es heiß her im DSF-"Doppelpass". FCB-Manager Uli Hoeneß attackierte den Coach von Hoffenheim, Ralf Rangnick, verbal. Hoeneß meinte zu seinem Konkurrenten, dass das Einzige, weshalb er sich um den Verein Hoffenheims sorge, "die Besserwisserei von Ralf Rangnick" sei.

Er habe sich die ganze Woche geoutet, dass er alles besser wisse, so der Manager weiter über den Coach. Hoeneß, der sich nach dem 2:1-Sieg auf der sicheren Seite wiegt, bescheinigte dem Trainer Hoffenheims, dass dieser nach sechs Monaten nicht mehr mit der Höhenluft umgehen könne.

Dagegen schätzt Uli Hoeneß Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp als Person sehr, sieht sein Geschäftsmodell jedoch als Investition: "Wenn Herr Hopp das Geld ab morgen in Bielefeld investieren würde, dann wäre Hoffenheim in der 2. oder 3. Liga, dann würde Bielefeld oben mitspielen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Terror.BLOKK.monstA
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Trainer, Uli Hoeneß, TSG 1899 Hoffenheim
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2008 16:57 Uhr von Terror.BLOKK.monstA
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Mannschaft von Hoffenheim gefällt mir sehr gut, doch Ralf Rangnick passt absolut nicht zu so einem Verein.
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:21 Uhr von mustamakkura
 
+17 | -19
 
ANZEIGEN
jojo: und du solltest dich lieber wieder deinen anderen news widmen
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:28 Uhr von Slaydom
 
+30 | -15
 
ANZEIGEN
@autor: geistigen Dünnschiss, du solltest dagegen tabletten nehmen.

Ragnick passt sogar super zum verein
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:28 Uhr von auRiuM
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
@autor: nur gut, dass der rangnick die spielweise bestimmt und auch verantwortlich für das spielerische system ist.

rangnick lässt die mannschaft einen absolut zuschauerfreundlichen fußball spielen. ich finde ihn absolut geeignet als trainer für die mannschaft!
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:28 Uhr von Causa
 
+22 | -14
 
ANZEIGEN
Hoeneß war schon immer ein Knallkopf Bei der Weltmeisterschaft 1974 (oder war die ´72?) musste ihn Beckenbauer auf die Reservebank setzen, weil Hoeneß glaubte, dass er als Hoeneß sich nicht anstrengen müsste. Und später?
Lauter Sch*** was aus seinem Mund kommt.
Causa
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:48 Uhr von Knochentrocken
 
+25 | -16
 
ANZEIGEN
Bah: Bah wie mich der Hoeneß ankotzt.
Der denkt jetzt wieder er wär der größte ,weil Bayern gewonnen.
Der soll lieber sein Maul halten, dann kommt auch keine ****** heraus.
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:49 Uhr von xjv8
 
+17 | -18
 
ANZEIGEN
damit: ist es bewiesen, der ungezüglte Verzehr von Weißwurst macht krank. Ulli, lass die Weißwürste einfach mal weg!!
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:55 Uhr von ProTosS_
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
komplett anderer Meinung: Also ich hab heut mittag auch Doppelpass angeschaut, aber ich fande die Kritik jetzt nicht so heftig wie der Autor es hier beschreibt. Nach der Sendung war ich von Hoeneß beistert, denn seine Argumentationen waren sachlich korrekt und ohne Beleidigendem Unterton oder Aggressiv zu werden. Seine Kritik gegenüber Rangnick ist mehr als verständlich immerhin hatte der die Bayern zuerst und sehr stark kritisiert mit einem Überheblichen Unterton. Meines Erachtens hätte es Hoeneß nicht besser machen können, als heute mittag im Doppelpass!!!
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:55 Uhr von Nightflash
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
recht hat er Rangnick ist schon letztes Jahr der Erfolg zu Kopf gestiegen.

Außerdem Leute was lest/versteht ihr bitte???Hat Hoeneß auch nur in einer Silbe gesagt das Rangnick ein schlechter Trainer ist?Er hat nur das gesagt was das Bild vieler ist, Rangnick verträgt es einfach nicht wenn er mal Erfolg hat.

Und bevor hier weitere Kritik an Hoeneß kommt sollten diejenigen sich das nochmal überlegen. Es gibt keinen besseren Manager und heute hat er auch mal wieder gezeigt das er nicht nur ein Erfolgshungriger Mensch ist wie viele ihm nachsagen. Ihm liegt weitaus mehr am deutschen Fussball als vielen anderen Hobbysorgenmachern.

Von mir aus könnt ihr alle Hoffenheim-Fans sein, aber lernt endlich mal mit Kritik umzugehen ist doch kaum noch auszuhalten. Immer auf die Bayern-Fans und Management meckern und selber ganz schlechte Beispiele sein mit dem was man schreibt.
Kommentar ansehen
07.12.2008 18:04 Uhr von dackedidi
 
+15 | -22
 
ANZEIGEN
@Bah: Hoeneß ist der größte!
Da müssen die anderen erstmal hinschnuppern wo der schon hingeschissen hat!

Aber ihr NEIDER PACK werdet es nie kapieren...
Kommentar ansehen
07.12.2008 18:13 Uhr von sony92
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Also: Uli Hoeneß hat voll kommen recht was er da sagt und so schlimm finde ich es nicht wie manche das hier denken. Rangenik hat mitte dieser woche auch bayern kritisiert.
Kommentar ansehen
07.12.2008 18:28 Uhr von anderschd
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Das war wieder einer: seiner besten Auftritte. Neben dem, was er über 1899 gesagt hat, fand ich auch die Sprüche über die Sendung sehr lobenswert. Er kritisierte, dass sich Doppelpass, und alle andere auch, zu sehr auf die Auswertung der Schiripfiffe konzentrieren und nicht auf Fußball.
Hoeneß bleibt das maß aller Manager.
Kommentar ansehen
07.12.2008 19:45 Uhr von ZeldaWisdom
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Hoeneß hat doch: vollkommen Recht. Ich bin zwar kein Bayern-Fan, aber ich muss Uli da komplett Recht geben. Rangnick sollte mal ein bisschen die Füße still halten. Mit Arroganz Hoeneß´ hat das nichts zu tun.
Kommentar ansehen
07.12.2008 20:05 Uhr von fabiu_90
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Körperlich wär cooler gewesen ;): Allein des Bild wie der Hoeneß auf den Rangnick raufhüpft ^^
Kommentar ansehen
07.12.2008 20:14 Uhr von Flocke20
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn Rangnick Erfolg zu Kopf steigt dann geht er ja ziemlich beschissen damit um... 2x aufgestiegen, Tabellenführer, im Pokal sehr erfolgreich etc...

das ist das Problem des FCB... "Erfolg" definiert sich nicht nur über Titel... aber das verstehen die Fans aus München nicht...

Und es ist immer wieder lustig zu sehen wie FCB-Fans über verbale Attacken jammern und rumheulen...
aber da sind Scheuklappen am Kopf, denn derjenige der immer wieder mit dummen Sprüchen auffällt und anfängt kommt aus den eigenen Reihen und heißt Ulli Hoeneß.

Ob der jetzt der erfolgreichste Manager ist oder nicht, mir geht es vor allem um den menschlichen Charakter und da bleibt und ist er jemand der auf ganzer Linie versagt.

Es zeigt sich immer wieder das FCB-Fans nur aufgrund der Erfolge zum Verein halten... sonst würden sich z.B. nicht solche Szenen auf der Jahreshauptversammlung abspielen oder nicht auf Trainern rumgehackt werden wenn sie "nur" auf Platz 5 stehen.
Aber wie gesagt... gleich und gleich gesellt sich gerne.

Da bin ich lieber von von Fahrstuhlmannschaften wie Bochum, Bielefeld oder Teams die noch nie in der Saison einen Sieg geholt haben als mich mit solch Arroganz auf eine Stufe zu stellen.
Kommentar ansehen
07.12.2008 20:20 Uhr von Darth Stassen
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Flocke20: "das ist das Problem des FCB... "Erfolg" definiert sich nicht nur über Titel... aber das verstehen die Fans aus München nicht"

Und an was soll man Erfolg denn dann messen? An der Größe des Kontos oder der Anzahl der Mitglieder? Nun, da wäre der FCB auch Meister...
Und nein, attraktiver Fußball ist für mich ein Erfolg, lediglich ein Nebenprodukt von effektivem Fußball.
Kommentar ansehen
07.12.2008 20:38 Uhr von Judo1900
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
typisch: was hier wieder für eine absolute scheisse verbreitet wird. hoeneß hat hoffenheim im doppelpass in höchsten tönen gelobt und hopp beglückwünscht zu dem modell "hoffenheim". die aussagen über rangnick sind auf dessen aussage nach dem spiel begründet und absolut berechtigt. rangnick hat nichts erreicht in seiner trainer karriere und hat absolut nicht das recht dem fc bayern spielerische fähigkeiten abzuerkennen. bayern war klar besser in der 2. halbzeit und hat letzendlich statistisch verdient gewonnen. salihovic versagt gegen rensing, toni macht den ball rein.

aber wieder einfach typisch, dass hier bei shortnews die ganzen bayern hasser aus ihren löchern kommen, diese scheiss neider. ich sehe euch und eure sympathi zu hoffenheim dann nächste saison, wenn die im mittelmaß versinken.
Kommentar ansehen
07.12.2008 21:01 Uhr von Hallo 2400
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.12.2008 21:09 Uhr von Zwiebeljack
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Hallo 2400 und jetzt das ganze nochmal in deutsch...
zu rangnick: wer austeilt muß auch einstecken können, soviel zum thema "skalp"
Kommentar ansehen
07.12.2008 21:10 Uhr von Judo1900
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ein wirklich: sehr intelligenter kommenbtar von dir hallo2400. bayern fans weinen nicht wenn sie aus der CL rausfliegen. sie trösten sich mit den zwei nationalen titeln :)
Kommentar ansehen
07.12.2008 21:28 Uhr von Flocke20
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@darth stassen: Für mich ist "Erfolg" auch ein verhinderter Abstieg, ein Erreiches des Uefa-Pokals, Vizemeister... etc...

es kommt auf die Ansprüche bzw. die Leistungen der Teams an.
Ich bin zufrieden wenn mein Team (BVB) alles gibt, auch wenn sie verlieren.
Solch eine Einstellung vermisse ich bei den Bayern.

@Zwiebeljack
DAS ist der Punkt...
Die Aussage mit dem "Skalp" ist nur eine Reaktion auf den geistigen Müll von Hoeness.
Jetzt wird das so dargestellt als wenn Hoffenheim angefangen hätte.
Anscheinend darf ja nur der FCB beleidigen und scheisse labern...
Kommentar ansehen
07.12.2008 21:30 Uhr von eimma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
uli: der uli hat eigentlich immer recht mit dem was er sagt aber wird auch immer nur kritisiert (suehe damals daum als er zwar recht hatte aber der ganze pöbel einfach nur zu blöd war es zu raffen)

und das ist eigentlich immer so ....uli rafft es halt eher als der ganze unterschichten pöbel und wird immer nur kritisiert
Kommentar ansehen
07.12.2008 21:40 Uhr von anderschd
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tja flocke: Vlt sollte man sich dann auch höhere Ziele stecken, um was zu erreichen. Wer den Nichtabstieg oder den Uefacup als Ziel sieht, wird meistens auch nicht mehr erreichen. Und ist obendrein noch enttäuscht, wenn es nicht mal dazu langt.
Kommentar ansehen
07.12.2008 22:02 Uhr von chitah
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Auweia: Jaja, alles Erfolgsfans bei den Bayern, alle genauso arrogant wie der Verein, alle keine Ahnung vom Fussball.

Meine Güte muss einigen der Neid das Hirn zerfressen haben.

Das bei den Bayern andere Maßstäbe herrschen und ein Trainer halt geht wenn man nicht in der CL landet ist doch wohl logisch. Ohne dieses würden sie nicht das erreicht haben was sie eben bisher erreicht haben! Sollen die jetzt bis zum Abstiegskampf warten oder mit Absicht verlieren damit es allen anderen besser geht oder wie?

Und wenn ich immer höre....Erfolgsfans.
Bei welchem Verein bitte hat man solche Spiele wie `99 gegen Manu im CL-Finale, Meisterschaft in letzter Sekunde und Schalke nur Vize, Maakays Tor nach 10 Sekunden gegen Real (All-Time-Favourit-Tor!!!), 3:3 gegen Getafe mit zwei Toren in letzter Sekunde...WO bitte hat man das noch? Solche Erlebnisse?
Da gehts nicht nur um die xte Meisterschaft!!! Und vielen Fans ist der CL-Titel deutlich wichtiger als die Meisterschaft und da können wir genauso hoffen wie andere Verene in der Bundesliga.

Nur komisch, gewinnen die Bayern heisst es Erfolgsfan, fliegt man in der CL raus dann wird gelästert "was haben die denn die letzten Jahre gerissen". Entscheidet euch mal was ihr wollt....entweder über Nichterfolge in der CL lästern oder uns als Erfolgsfans bezeichnen, eins geht nur!

Und mein erstes Spiel das ich von Bayern gesehen habe wurde übrigens verloren und trotzdem bin ich Fan!
Kommentar ansehen
07.12.2008 22:06 Uhr von chitah
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Flocke: Ein BVB Anhänger bezeichnet andere als Erfolgsfans? Soll ich mal lachen?

Wie sahen denn die ganzen Kinder aus die 1997 plötzlich alle rumgerannt sind? Kaum war Dortmund mal erfolgreich war alles schwarz-gelb!
Wo sind die jetzt alle, wo von Dortmund nix zu sehen ist?

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?