07.12.08 16:09 Uhr
 3.424
 

Konkurrenzkampf bei Netbooks - Bildschirme werden immer größer

Die Netbooks, die als Kleinst- und Zweitcomputer für unterwegs seit kurzem auf dem Markt sind, zeichneten sich vor allem durch ihre - im Vergleich zum normalen Notebook - viel kleineren Bildschirme und entsprechend kleineren Tastaturen aus (SN berichtete).

Doch im Kampf um Käufer legen jetzt die Hersteller immer wieder einen Zoll (2,54 cm) drauf. So hatte die Firma Asus die Bildschirmgrößen ihrer Netbooks bereits auf zehn Zoll vergrößert. Doch nun vergrößerte auch der Hersteller Acer die Bildschirmdiagonale seines Netbooks.

Von ursprünglich 8,9 geht Acer nun auf 10,2 Zoll. Damit ist der Firma kein schlechter Schachzug gelungen, denn mit einer horizontalen Auflösung von 1.024 Pixeln kann der Nutzer Internetseiten betrachten, ohne in der Horizontalen scrollen zu müssen.


WebReporter: sarazen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konkurrenz, Bildschirm, Netbook
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten
Bundesagentur für Arbeit: Mitarbeiter zeigen sich in Umfrage tief frustriert
Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2008 16:21 Uhr von shortbread
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
toll am Ende kommen wieder ganz normale Notebooks heraus, die Leistungsschwächer aber stromsparender sind.
Glückwunsch.
Netbooks sind mMn nichts zum Arbeiten. Und nur um einmal kurz im Internet zu surfen oder ähnliches kann man einen PDA, Handy, Smartphone oder ähnliches verwenden was inzwischen ohnehin jeder besitzt (zumindest Handy).
Kommentar ansehen
07.12.2008 16:27 Uhr von Aether
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
seh ich nich so: @ shortbread

Die PDA´s kommen nicht bei weitem an das komfortable Internetsurfen mit einem Netbook heran.

Als Laptop sind sie zwar nciht zu gebrauchen, aber für diejenigen, die im Internet surfen wollen, reicht es sicherlich aus.

Mich würde ein Netbook langweilen...
Kommentar ansehen
07.12.2008 16:48 Uhr von menschenhasser
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
also: irgendwie braucht man zum surfen mit nem netbook ja w-lan und wer w-lan hat, hat doch eigentlich auch nen pc, also wozu nen netbook kaufen? und nur um unterwegs per hotspot zu surfen ist son netbook doch irgendwie übertrieben. also lieber gleich nen laptop kaufen, damit kann man dann sogar unterwegs arbeiten.
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:15 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Trend geht generell in richtung Größer vor nicht allzu langer Zeit wollte jeder möglichst kleine, kompakte Geräte. Mittlerweile werden diese aber immer größer weil jeder angeben muss/will wieviele Funktionen das achsotolle Iphone/N95/XYZ hat.
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:29 Uhr von Lmax1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich reicht ein Netbook perfekt zum Arbeiten. Und ich wollte es gerade klein, damit man es ohne Laptoptasche einfach zwanglos in jeder Tasche zupacken kann. Der Trend zur Vergrößerung führt den Sinn eines Netbooks ad absurdum - ich hätt meines (10") auch eine Nummer kleiner gekauft, wenn es was mit Windows und vernünftigem, sonnenlichttauglichem Bildschirm in 9" gegeben hätte. Nach meinem Empfinden sollten die Hersteller also lieber daran arbeiten, die kleinen etwas praxisorientierter auszustatten, denn 10" ist definitiv eine Schmerzgrenze.

Ich hab das Gefühl, diejenigen, die sagen, ein Netbook taugt nicht zum arbeiten, meinen mit Arbeiten wohl eher "spielen" ;-)
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:37 Uhr von vampyrella
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seh ich auch so die neusten Netbooks die ich so gesehen hab, sind von der Leistung her echt vergleichbar mit den "großen".

Okay, ich kann keine Filmchen damit zurechtschneiden, aber ich kann in der Bahn einen Text schreiben, ihn mit Bildern illsutrieren und ihn online stellen.
Und ich kann nebenbei mit meinen Kopfhören Mucke aus dem Gerät hören. Also eigentlich das, was man schon immer von einem Notebook erwartet hat.
Kommentar ansehen
07.12.2008 18:55 Uhr von extrasystole
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Displays immer größer größer als 10" werden die Netbooks nicht werden. Viele fragen sich warum?

Intel hat einen Auslieferungsvertrag mit seinen Atom-CPUs gemacht. Soll heissen, dass den Herstellern das Verbauen von Atom CPUs in Notebooks mit größeren Displays als 10" verboten ist.

Grüße
Kommentar ansehen
07.12.2008 20:08 Uhr von fabiu_90
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aufklärung 0 bis 10´´ = Netbook
10 bis 17´´ = Notebook
ab 17´´ = Fatbook
Kommentar ansehen
07.12.2008 20:11 Uhr von peld
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@fabiu_90: 10" bis 13" = Subnotebook

Das beste Segment haste vergessen ;)
Kommentar ansehen
07.12.2008 20:21 Uhr von Putt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genialer Schachzug? 10,2 Zoll hat sich bei den Netbooks inzwischen etabliert. An der Auflösung hat sich dabei gar nichts geändert. 1024x600 Pixel haben praktisch alle Modelle, egal ob 8,9 oder 10,2 Zoll. Der wesentliche Grund für die Vergrößerung der Gehäuse sind die Tastaturen. Hier bieten die 10,2 Zoll Varianten ein besseren Kompromiss aus Kompaktheit und Nutzbarkeit. Damit war dann auch genug Platz für etwas größere Bildschirme.
Kommentar ansehen
07.12.2008 22:06 Uhr von Port
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum Arbeiten reichts: Office, Outlook, Internet. Zum spielen benutz ich die Konsole. Musik oder Videoschnitt mach ich ned.
Kommentar ansehen
07.12.2008 22:10 Uhr von erdengott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Acer wird das nichts bringen: Zumindest wenn die größeren Displays genau solche Rückspiegel werden wie bei ihren jetzigen Netbooks.

Abgesehen davon müssen die aktuellen Netbooks nicht größer oder schneller werden, Akkus die ein Wochenende reichen und eingebaute UMTS-Möglichkeit, dass sollte auf der Wunschliste stehen.

Schade natürlich für die Gewinnmargen, dass die Billignetbooks genug Leistung für einen Großteil der Anwender haben und man nicht nach Mehrkernnotebooks lechzt.
Kommentar ansehen
07.12.2008 22:23 Uhr von vampyrella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das von Samsung was man im schnitt für 400 euro bekommt ist echt top!
Acer und/oder Medion sind da noch nicht so weit.
UMTS sollte unbedingt funzen, sonst brauchste ja auch kein netbook.
Kommentar ansehen
08.12.2008 16:53 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jegliches kontinuierlich ansteigend, damit die primitive Menschheit, jedes halbe Jahr eine neue Ausrüstung haben haben haben will.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwarz-Gelbe Koalition schafft Bus- und Bahnticket für Bedürftige ab
China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten
Geflohener nordkoreanischer Soldat hat 27 Zentimeter langen Wurm in Darm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?