07.12.08 15:53 Uhr
 404
 

Duisburg: 17 Jahre alter Junge biss Polizisten in die Hand

Am frühen Sonntagmorgen hat ein 17 Jahre alter Jugendlicher aus Düsseldorf in einer Regionalbahn einen Spiegel demoliert. Der Täter war mit der Bahn auf dem Weg zum Hauptbahnhof Duisburg unterwegs. Auf dem Hbf Duisburg wollten ihn deswegen Polizeibeamte überprüfen. Jedoch ergriff er die Flucht.

Daraufhin verfolgten die Bundespolizisten den 17-Jährigen und konnten ihn kurz darauf fassen. Als die Polizeibeamten den Jugendlichen abführen wollten, wehrte sich dieser gegen einen der Beamten mit einem Biss in die Hand. Allerdings hatte dieser Biss keinen Einfluss auf die Dienstfähigkeit des Polizisten.

Der Jugendliche wurde in einem Polizeiwagen zum Revier der Duisburger Bundespolizei gebracht, Allerdings in Handschellen. Ein Mediziner der Polizei kümmerte sich um den jungen Mann. Später wurde die Mutter des Jugendlichen informiert, die ihn dann abholte.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Junge, Polizist, Duisburg, Hand
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2008 17:09 Uhr von Ashert
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kinder in Deutschland! Der Junge war bestimmt nur besonders hungrig das ist doch ganz normal dann in alles zu beißen was Nahrung verspricht, und im Spiegel hat er sich vorher halt nur besonders erschreckt, wahrscheinlich als er erkannt hat, das dahinter garkeiner steht!
Kommentar ansehen
07.12.2008 18:21 Uhr von JJJonas
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
tjo: bsoffene gschicht

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?