07.12.08 16:03 Uhr
 366
 

Libanon will sich mit russischen Waffen eindecken

Elias Murr, Verteidigungsminister des Staates Libanon, verkündete am gestrigen Samstag in Beirut, dass er "keine Hindernisse" sähe, die dagegen sprächen, dass der Libanon seine Streitkräfte mit russischen Waffen ausstattet. Konkretisieren will er seine Kaufwünsche nächste Woche in Moskau.

Zuvor hatte sich Murr mit Michail Dmitrijew, dem Chef des russischen Dienstes für militärtechnische Zusammenarbeit, getroffen.

Dmitrijew betonte, dass Russland genauso wie der Libanon an der Stabilität im Nahen Osten interessiert sei und der Libanon dafür starke Streitkräfte brauche. Daher wolle er die militärische Kooperation der beiden Staaten intensivieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Waffe, Libanon
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2008 15:20 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Russland ist ganz schön gefragt im Moment - Lateinamerika, Brunei und jetzt der Libanon - das Gebaren einer neuen Weltmacht die Russland ohne Frage sein wird.
Kommentar ansehen
07.12.2008 16:12 Uhr von sedy
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
gute entscheidung: ich würde mich auch gegen den westen verteidigen wollen wenns drauf ankommt und es wird drauf ankommen
Kommentar ansehen
07.12.2008 16:59 Uhr von fridaynight
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@sedy: warum wohnst Du dann im Westen? ;) weil es hier schöner ist? Das klingt ja gerade so als gönnst Du das allen Feinden des Westens und zum Westen gehören nunmal auch wir.
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:30 Uhr von xjv8
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da wird aber: George dabbeljuu Bush ganz schön traurig sein, wenn er dem Libanon keine Waffen verkaufen darf.
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:44 Uhr von Lil_Caesar
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
verständliche entscheidung bei einem nachbarn wie israel... =/
Kommentar ansehen
08.12.2008 10:46 Uhr von rocketmany
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Lil_Caesar: lol was soll das schonwieder?
bei israel? als ob juden explizit moslems hasen wie libanon und co...

eher sollten sie sich gegen diese terorristen schützen... und dieser vollidiot kriegt noch pluspunkte ....
Kommentar ansehen
08.12.2008 12:13 Uhr von Timido
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@rocket: yep, so isses hier.

Pluspunktregel: amerika-/israelfeinliche (nicht unbedingt belegbare) Äußerungen, Lobpreisungen des Islams und generelle Abneigung westlicher Werte und Ziele und - nicht zu vergessen - irgenwie noch Bush namentlich als Ursache nennen.

Das klappt sogar, wenn im Kölner Zoo ein Pinguin am fetten Fisch erstickt. ;)
Kommentar ansehen
08.12.2008 12:32 Uhr von JCR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ rocketmany: Israel hat dem Libanon ja auch keinerlei Grund gegeben, sich bedroht zu fühlen..im Libanonkrieg 2006 wurden ja nur knapp eine Million Zivilisten vertrieben. Unsinnig, daraus eine Bedrohung abzuleiten.
Und die Äußerung aus israelischen Regierungskreisen, den Libanon um zwanzig Jahre zurückzubomben, war sicher auch nur ein Scherz. Vor den paar Streubomben, die auf die Hauptstadt abgeworfen wurden, musste sich ja wohl auch niemand fürchten. Waren ja nur knapp 7000 Luftangriffe.

Es besteht also keinerlei Bedrohung, und trotzdem wollen die Libanesen Waffen kaufen. Doofe Kriegstreiber.
Kommentar ansehen
08.12.2008 12:41 Uhr von Lil_Caesar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ihr auch nur einmal um die ecke denken könntet, dann würdet ihr sicher auch zu dem schluss kommen, dass der libanon mit einem starken militär, die hisbollah und die anderen terroristenvereine dort selber ganz gut und ohne großes blutvergießen im zaun halten könnte...
dann könnte man unangemessen, übertriebene aktionen der israelis vermeiden...
immerhin wurden im libanonkrieg 2006 über 1.100 libanesische zivilisten getötet...
außerdem würd es mich wundern, wenn einer von euch beiden auch nur im ansatz genauere kenntnisse über die geschichte des libanon hat... oder fällt euch spontan etwas zur besetzung des südlibanon und denn daraus resultierenden libanonkrieg 1982 ein?
außerdem ist das nciht isrealfeindlich, sondern kritisch...
und dem islam kann ich im großen und ganzen nichts gutes abgewinnen...

ahja... schön, dass dir die pinguine beim letzten zoo besuch so sehr gefallen haben... hast dann sicher vor aufregung ganze nacht nicht ruhig schlafen können... ne? ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?