07.12.08 12:38 Uhr
 1.078
 

Irland: Schweinefleisch um das 200-fache mit Dioxin verseucht

Die irische Regierung sieht sich gezwungen, eine Rückrufaktion für ihre Schweinefleischprodukte zu veranlassen.

In dem Fleisch soll möglicherweise eine 200-fach überhöhte Dioxin-Konzentration vorhanden sein. Die krebserregende chemische Substanz wurde bei einer Kontrolle der irischen Lebensmittelschutzbehörde FSAI entdeckt.

Es betrifft nur jene Schweinefleischprodukte, die ab dem 1. September in den Handel kamen. Da Deutschland auch Lieferungen aus Irland erhält, ist es noch nicht ersichtlich, ob diese Waren auch hier verkauft wurden. Wahrscheinlich sind die Dioxine mit einer Futtermischung in die Tiere gelangt.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schwein, Irland
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2008 11:10 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lernen die Menschen eigentlich nie dazu? Manche scheinen wirklich dümmer als die Natur erlaubt zu sein.
Kommentar ansehen
07.12.2008 14:15 Uhr von marshaus
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
am besten gar nicht mehr essen....ist fast schon gesuender, aber wir muessen ja nahrung zu uns nehmen
Kommentar ansehen
07.12.2008 14:24 Uhr von Seelenkrank
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ja alle essen es jetzt nicht mehr, das ist genauso wie mit BSE. nur komisch sieht man leute immer an der metzgertheke stehn und was kaufen.

und jetzt meinetwegen rot, es ist so.
Kommentar ansehen
07.12.2008 14:48 Uhr von arachno2012
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: steckt das Dioxin nicht nur in den Schweinen! Und das seit September! Da ist die größte Menge schon längst verkauft!
Und wie ist das Dioxin überhaupt in das Futter gelangt????
Kommentar ansehen
07.12.2008 15:05 Uhr von Enryu
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wie wärs: wie wärs wenn man dann einfach die erlaubte dioxin grenze hochstellt?
sonstkönnten ja arbeitsplätze verloren gehen und sowieso :/

wieso wird das denn erst jetzt bekannt??
Kommentar ansehen
07.12.2008 16:18 Uhr von pappas30
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiss was wir täglich für Gifte oder dergleichen zu uns nehmen ohne es zu wissen.

Profit steht leider weit über mehrere Menschen leben !
Kommentar ansehen
07.12.2008 17:55 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kauf ich gestern seit Monaten mal wieder etwas Fle: isch (Sonderangebot), und heute kommt in den Schlagzeilen, das es (mal wieder) verseucht ist!

Nein nein, sofort wieder zurück zum tierlieben Vegetarierleben.

Zumal Einem bei der Vorstellung eines Schlachthofes (hab mich dort mal umsehen können...) sowieso jedesmal das Würgen kommt.
Kommentar ansehen
07.12.2008 20:09 Uhr von macrohb
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@barack: danach kannste aber auch net gehen, vegetarier sind genauso mies dran! schau dir doch an, was alles an giften auf gemüse, obst etc. gespritzt wird!! das is doch meist nur noch der reinste chemie-cocktail, den man da zu sich nimmt... traurig, aber wahr!
Kommentar ansehen
08.12.2008 00:14 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja nur leider: sollte man auch wenn man noch so geldgierig ist nicht mit Dioxin bei seinen Abnehmern so schlampig umgehen. Ich weiß ja nicht ob ihr es wisst aber es ist der giftigste, synthetisch vom Menschen hergestellt Stoff den es gibt und eine Ratte hat eine Latale Dosis ["für ein bestimmtes Lebewesen tödliche Dosis"] von 0,000002 kg.
Ich würde da mal sagen jamjam wenn man seine Abnehmer umbringen möchte, oder es herausfordert das nur noch missgebildete Kinder geboren werden dann weiter so.
Zzz es wird immer schlimmer!
Kommentar ansehen
08.12.2008 00:40 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wissender solange die leute nicht wissen was in ihrem essen alles drin ist, dann passiert ja auch nichts.

lol*
Kommentar ansehen
08.12.2008 11:17 Uhr von vanni727
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@deniz: woher soll man das auch wissen? teilweise stehts zwar auf der packung, aber normal müsste einem dort schon der appetit vergehen, weil alles gepanscht ist und sei´s "nur" mit aromen, geschmacksverstärker, konservierungsmittel und was es sonst für "E"s gibt. was aber an giften, wie in diesem fall dioxin, alles beigemischt ist, das steht nirgends.

und wie dieser fall hier wieder zeigt: es wird zwar berichtet, dass nahrungsmittel verseucht waren/sind, aber es werden weder hersteller, noch läden noch marken genannt! also weiß wieder niemand, in welchen produkten genau das zeugs drin ist. wie immer werden die produzenten etc geschützt und das darf eigentlich nicht sein!!!!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?