07.12.08 11:57 Uhr
 2.033
 

GB: Mann stirbt, weil er sich zuviel in der Nase gebohrt hat

Der 63-jährige Ian Bothwell ist gestorben, weil er zuviel in der Nase gebohrt hat. Durch das viele Gebohre fing die Nase an zu bluten und der Mann verblutete.

Der Verstorbene litt unter Demenz, ausgelöst durch Alkoholismus und war sich laut dem Gerichtsmediziner wohl nicht bewusst, welche Folgen das Bohren in der Nase haben kann.

Der Mann hinterlässt eine Schwester, die er seit 1986 nicht mehr gesehen hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sexsymbol
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Großbritannien, Nase
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2008 12:04 Uhr von Jorka
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Muss man halt aufpassen wenn man nach den verborgenen Schätzen sucht.. ;-)

Ein Freund von mir hatte durch zuviel bohren ebenfalls mal heftiges Nasenbluten bekommen- das war wie ne Schocktherapie für ihn denn seitdem lässt er es.
Kommentar ansehen
07.12.2008 12:13 Uhr von inept_aider
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die nächste News: >Nachdem eine Man schielte, blieben seine Augen stehen.<

Hab echt nich gedacht, dass sowas geht. Hab gedacht, dass man seinen Kindern mit sowas nur Angst machen will.
Kommentar ansehen
07.12.2008 23:05 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OH MEIN GOTT: Beckham muss sterben.......

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
08.12.2008 09:26 Uhr von Eizi_Eiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passt der Titel, wennst oben schickst mir a postkarte.


naja vll hat er sich auch nur einmal in der Nase gebohrt, und dann hatt er zufällig was falsches mitrunter genommen.

theoretisch.
Kommentar ansehen
08.12.2008 22:55 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
coroner: Der Leichenbestatter stellt aber nicht die Todesursache fest, der gräbt die Leute nur ein.

Der "coroner" ist der Gerichtsmediziner oder Leichenbeschauer, nicht der Bestatter.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?