07.12.08 12:51 Uhr
 197
 

Der vermutliche Bombenleger von Rudow wurde am Berliner Ostbahnhof gefasst

Berlins meist gesuchter Tatverdächtiger, Peter J., wurde am Samstag gegen 19.10 Uhr gefasst. Er wird dringend verdächtigt, seine zwölfjährige Nichte bei einem Bombenattentat schwer verletzt zu haben.

Beamte der Bundespolizei nahmen den Mann am Berliner Ostbahnhof fest. Herbeigerufene SEK-Beamte holten Peter J. ab und brachten ihn zur 2. Mordkommission, wo noch am Abend seine Vernehmung begann.

Des Weiteren wurde in Berlin Mitte ein weiterer Sprengsatz in einem Alkleidercontainer gefunden, der im Zusammenhang mit J. steht. Vor zehn Tagen verletzte sich die zwölfjährige Nichte von Peter J. schwer, nachdem sie den Briefkasten geöffnet hatte, in welchem der Sprengsatz versteckt war.


WebReporter: Aether
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Bombe
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Explosion in Hamburg - niemand verletzt
New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2008 13:11 Uhr von Chriz82
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Peter John? klingt gar nich Arabisch ...
(Sarkasmus, vorsicht !)

---- zur News: Vollidiot! Weg mit dem und behandeln wie einen Raubkopierer !
Kommentar ansehen
07.12.2008 14:12 Uhr von 08_15
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, wir brauchen die totale Überwachung: denn das häuft die Zufälle!

Darum haben wir ja weniger Polizisten zum Schutz und mehr Überwachung die nix bringt.

Es lebe die Dummheit und die fetten Schwerstkriminellen in der Regierung und Konzernen.

Es lebe Siemens mit 300 neuen ICE die wieder nur in der Werkstatt stehen.
Kommentar ansehen
07.12.2008 23:11 Uhr von ThePunisher89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lebenslang + besondere schwere der Schuld. Die nächsten 25 Jahre wird er dann sitzen. Seiner Nichte, die bei dem Anschlag ihren Arm verloren hat, hat er damit das Leben zerstört und den Tod von Menschen billigend in kauf genommen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?