06.12.08 17:50 Uhr
 263
 

Kleefeld: Steinewerfer warfen mehrere Steine von Brücke auf fahrende Autos

In Kleefeld haben nicht bekannte Täter am späten Freitagabend Steine auf den Messeschnellweg (B6) von einer Brücke für Fußgänger geworfen. Die Täter warfen die Steine auf insgesamt drei unter der Brücke fahrende Fahrzeuge.

Der oder die Täter haben danach die Flucht ergriffen. Beschädigt wurden ein Skoda Fabia, ein VW Touran und ein Audi A4.

Die drei 33 bis 60 Jahren alten Fahrzeugführer blieben nebst einem Beifahrer unverletzt. Am Skoda sowie am Audi wurde jeweils die Frontverglasung durch den Steinwurf getroffen und beschädigt. Am VW verbeulte lediglich das vordere Nummernschild. Der Schaden beträgt einige tausend Euro.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Stein, Brücke
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2008 17:54 Uhr von Ulli1958
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Steine schleppen lassen": Das wäre eine wirksame Abschreckung!
Wir sollten darüber nachdenken, Zwangsarbeit für Gewaltverbrechen in Deutschland einzuführen.
Kommentar ansehen
06.12.2008 17:59 Uhr von Normandos
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
linderung: das weare natuerlich die antwort auf allen uebel. tztz

Zwangsarbeit in diesem ausmass ist ja bekanntlich vom BGB verboten ;-)
Kommentar ansehen
06.12.2008 18:23 Uhr von Jaecko
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, nachdem ja die Grundrechte in Sachen Privatsphäre schon eingeschränkt werden, kann man sicher mal über ne Änderung des BGB nachdenken, damit solche verf****ten Steinewerfer mal entsprechend behandelt werden.
Kommentar ansehen
07.12.2008 09:52 Uhr von KELEBEK-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hirnlose Spacken!
erst vor kurzem ist doch eine Frau als Beifahrerin ums Leben gekommen, weil irgendwelche hirnlosen Jugendlichen es lustig fanden Steine von der Autobahnbrücke zu werfen...
Vollidioten!

-.-

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?