06.12.08 17:41 Uhr
 1.040
 

Lieblings-Hure verführt und prellt Freier um 40.000 Euro

Ein Gießerei-Facharbeiter aus Nordrhein-Westfalen wurde von Hure Katarzyna B. alias "Wildkatze Carmen" nicht nur zum Sex verführt - der naive Freier ist nun 40.000 Euro ärmer.

"Ich war sofort in sie verliebt!", das war der erste Eindruck des Mannes und auch das, was die Postituierte ausnutzte. Nach mehrmaligen, teils auch längeren Treffen, nahm ihn die Hure regelrecht aus - erst verlangte sie einen Kredit über 1.000 Euro zur Tilgung ihrer Schulden.

Später mussten er schon 10.000 Euro für die Mutter der Nutte, welche angeblich in Not sein sollte, rausrücken. Schlussendlich waren es 40.000 Euro, um die der leichtgläubige Freier geprellt wurde. Die Folge: Nun muss er zusätzlich noch das Elternhaus verkaufen.


WebReporter: Terror.BLOKK.monstA
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Freier, Liebling, Hure
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2008 17:32 Uhr von Terror.BLOKK.monstA
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wir wissen doch alle, wie Nutten sind. Wer dennoch so naiv durchsleben "geht", dem kann man nur raten "Verliebe dich niemals in eine Hure".
Kommentar ansehen
06.12.2008 17:56 Uhr von Normandos
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Blind: da war wohl jemand blind vor lieber
Kommentar ansehen
06.12.2008 23:32 Uhr von iTosk
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
was für eine schöne formulierung : "für die Mutter der Nutte" . Genau, nennt das Kind endlich beim Namen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?