06.12.08 16:46 Uhr
 903
 

Zwangsmedikation bei Patienten erfolgt trotz mangelnder klinischer Erkenntnisse

Wie nun eine englische psychiatrische Forschungsarbeit nahelegt, wird Zwangsmedikation an psychiatrischen Patienten vollzogen, obwohl keine klinische Basis für den Heilungserfolg dieser Maßnahme besteht. Die Forscher fordern daher eingehendere Studien zu dieser Form der Symptombeseitigung.

Die Autoren halten dabei fest, dass bei Menschen nach einer Zwangsmedikation in deren Dreißigern wahrscheinlich Schizophrenie oder Bipolare Störungen diagnostiziert werden. Der Forschungsbericht zeigt weiterhin auf, dass keinerlei Studien über mögliche Alternativen zur Zwangsmedikation vorliegen.

Neben der unterschiedlichen gesetzlichen Lage der europäischen Länder diesbezüglich, legt eine Co-Autorin des Berichtes noch nahe, dass Patienten eine Reihe von negativen Erfahrungen mit Zwangsmedikation durchmachen, wie z. B. Angst, Verärgerung bis hin zur Hilflosigkeit und Beschämung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ingwer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Patient, Zwang, Erkenntnis
Quelle: www.eurekalert.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2008 17:19 Uhr von marshaus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja sie sagen dies geschieht im namen der forschung und sie kommen damit durch
Kommentar ansehen
07.12.2008 13:49 Uhr von Causa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schon fast Eutanasie ohne Todesfolge.
Meine Mutter (damals 90 Jahre) musste wegen einem Knochenbruch ins Krankenhaus. Nun ist sie geistig etwas verquer (Altersdemenz).
Was haben die also gemacht?
Die haben ihr jeden Tag KO-Tropfen gegeben.
Das Ergebnis war, dass ich anschließend einen Pflegefall hatte. Ein halbes Jahr musste ich sie füttern (heute isst sie wieder selbständig). Aber ihre Notdurft ... naja, sie hat eine Sohnund eine Schwiegertochter, die es ablehnen sie in ein Pflegeheim zu stecken. (Pflegestufe II)
Causa

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Zwei Jugendliche nach tödlichem Messerangriff festgenommen
Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?