06.12.08 13:58 Uhr
 430
 

Iran hängt Opiumhändler

Im Jahr 2008 wurden im Iran bislang an mehr als 200 Menschen das gegen sie gesprochene Urteil der Todesstrafe vollstreckt. Damit ist der islamistische Staat nach der Volksrepublik China derjenige, der die meisten Hinrichtungen durchführt.

Höhepunkt der Hinrichtungen war der Monat Juli, als 29 Menschen - darunter Drogenhändler, Mörder und Räuber - in einer Massenhinrichtung am Galgen starben.

Nun wurden drei Menschen, die des Handels mit Opium und dem Opioid Heroin für schuldig befunden wurden, ebenfalls durch den Galgen hingerichtet.


WebReporter: KingPR
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Opium
Quelle: de.rian.ru
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2008 14:51 Uhr von Causa
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
mal eine gute Nachricht aus dem Iran.
Causa
Kommentar ansehen
06.12.2008 16:15 Uhr von christi244
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Jepp: coole News!!!
Kommentar ansehen
06.12.2008 17:16 Uhr von Kampfroller
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wer von Euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.
Erschreckend was ich hier lese.
Wirklich.
Kommentar ansehen
06.12.2008 17:24 Uhr von christi244
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Rauschgifthandel nur als: Sünde hinstellen zu wollen ist dann doch wohl eher ein Witz. Diese Leute sind Killer!
Kommentar ansehen
06.12.2008 18:17 Uhr von Dusta
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so! Jeder der mir nicht passt baumelt morgen am Kran.

Könnt ihr mir noch eine Liste erstellen, auf der steht mit wem man noch alles "kurzen Prozess" machen sollte.

Ihr habt da mit Sicherheit einen ganz guten Überblick.
Kommentar ansehen
06.12.2008 18:22 Uhr von christi244
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Dusta: kannste haben: Kifis und Vergewaltiger
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:39 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aua: so kann man aber nicht genug geld für waffenhandel erwirtschaften. das geht doch net

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?