06.12.08 13:47 Uhr
 342
 

NRW/Erftstadt: Schlamperei in Zahnarztpraxis sorgt für Aufregung bei 850 Patienten

Am 17. November wurde in Erftstadt bei Köln eine Zahnarztpraxis wegen unhaltbarer Zustände geschlossen. Dem Zahnarzt wird vorgeworfen, dass er seine Instrumente nicht richtig desinfiziert habe.

Das zuständige Gesundheitsamt fordert daher rund 850 Patienten des Arztes dazu auf, sich auf ansteckende Krankheiten, unter anderem Aids, mittels eines Bluttests untersuchen zu lassen.

Der beschuldigte Mediziner sitzt derzeit schon wegen einer anderen Straftat im Gefängnis.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Patient, Aufregung, Zahnarzt
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2008 13:37 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es kotzt mich immer wieder an wenn ich solche Meldungen lese in denen irgendwelche Ärzte mit eine "es wird schon nix passieren" Einstellung praktizieren nur um ein paar Euro zu sparen.
Kommentar ansehen
06.12.2008 14:13 Uhr von 08_15
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
überhaupt schon ein wunder: normal kommt sowas doch gar nicht raus. und die schelme haben doch narrenfreiheit hier.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?