06.12.08 11:51 Uhr
 224
 

Wegen Streit um Tantieme wollen Hotels in China nun keine Hintergrundmusik mehr

In den Hotels in Südchina ist es ruhig geworden: Nachdem die MCSC (chinesisches Analog zur GEMA) von den Yunnaner Hoteliers Tantieme gefordert hatte, entschlossen sich diese, keine Hintergrundmusik mehr zu spielen.

Die Hoteliers gaben an, dass sie schon seit Jahren Verluste einfahren und ihnen diese neue "Steuer" das finanzielle Überleben zusätzlich erschweren würde.

Einziger möglicher Ausweg wäre, dass beim Abendessen künftig nur noch Live-Orchester klassische Musik spielen, deren Urheberrechtsschutz bereits abgelaufen ist.


WebReporter: oliboli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Streit, Hotel, Hintergrund
Quelle: german.china.org.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden
Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2008 11:40 Uhr von oliboli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war überrascht, dass das Urheberrecht in China überhaupt schon so gut ausgebaut ist. Wenn nun aber wirklich Orchester spielen werden, dann wäre das ja auch ein schöner Effekt um der Wirtschaftskrise entgegenzuwirken.
Kommentar ansehen
06.12.2008 14:15 Uhr von GermanCrap
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Richtig so! Zeigt die MedienMafia wo der Hammer hängt!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prenzlau: 18-jähriger Syrer wegen Bedrohung angezeigt
Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?