06.12.08 11:17 Uhr
 5.276
 

Malaysia: 36-Jährige beim Schmuggeln von Flüssigkokain erwischt

Bei dem Versuch einer neuen Methode zum Schmuggeln von Kokain wurde nun eine 36-jährige Frau erwischt.

Auf dem Flughafen von Kuala Lumpur wurde die Frau bei dem Versuch, Kokain in nassen Handtüchern einzuschmuggeln, festgenommen.

Eine Untersuchung ergab, dass es sich um Flüssigkokain im Wert von 760.000 Dollar handelte. Der Frau droht nun die Todesstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thomas66
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Malaysia, Schmuggel
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2008 10:56 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat die gute Frau Pech gehabt.Ich verstehe nicht, warum man immer wieder versucht, Rauschgift zu schmuggeln. Dabei weiß man doch genau, was einem erwarten kann.
Kommentar ansehen
06.12.2008 11:44 Uhr von derklugscheisser
 
+48 | -14
 
ANZEIGEN
@autor: Vielleicht geht es einfach nicht allen Menschen auf der Welt so gut wie uns. Sie hatte vielleicht einfach gar keine Perspektive.
Kommentar ansehen
06.12.2008 11:49 Uhr von DasBauM
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
bei den gewinnspannen: kann ich es verstehen wenn amnche leute die wenig haben schwach werden und sich so ein "sümmchen" dazuverdienen wollen...
Kommentar ansehen
06.12.2008 11:56 Uhr von TaiPhun
 
+29 | -27
 
ANZEIGEN
@derklugscheisser: Nur mit ihrer Hilfe wären tausendene Menschen die Perspektiven genommen worden, die das Teufelszeug das erste Mal genommen hätten.

Lieber ein Opfer, als tausend andere ! Und wie schon killercz1 erwähnte: Es muss abschrecken. Sonst geht das immer weiter und weiter ...
Kommentar ansehen
06.12.2008 11:57 Uhr von tulex
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
so wenig wie die kuriere bekommen: tut mir die frau schon leid, denn da wäre sie mit einem anderen job schon ein wenig besser bedient gewesen.
Kommentar ansehen
06.12.2008 11:59 Uhr von Erixon
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
die todesstrafe: finde ich ein wenig hart.ein vergewaltiger kommt nach drei jahren wieder auf freien fuss...
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:00 Uhr von Valmont1982
 
+20 | -10
 
ANZEIGEN
Todesstrafe wegen Drogenschmuggel. Was für eine dämliche Verhältnismäßigkeit.

Außerdem sind die "Schmuggler" doch generell die Verlierer. Die bekommen ein paar Tausend Dollar und die großen Bosse sitzen weiter im Hintergrund und verdienen ihre Millionen.
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:01 Uhr von derklugscheisser
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@TaiPhun: Tut mir Leid, wenn ich Dir Deine Illusion raube, aber es wird immer weiter gehen. Es gibt leider noch genug andere Menschen, denen es schlecht genug geht, um so einen Kurierdienst durchzuführen.
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:06 Uhr von TaiPhun
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@derklugscheisser: Das ist mir schon klar, aber soll man deshalb den Schmuggel legalisieren oder mit 3x Strassenkehren bestrafen ?
Der Schmuggel ist doch nur deshalb so lukrativ, weil der Wert gegen über der Strafe in anderen Ländern in keinem Verhältnis steht.

@ Erixon:
Nicht richtig, in den muslimischen Ländern, insbesondere in Malaysia wird eine Vergewaltigung nicht unter 25 Jahre Gefängnis bestraft. In schweren Fällen mit Todesfolge auch mit der Todesstrafe.
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:18 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Valmont: normalerweise geht es bei Drogenschmuggel nicht um läppische 760000 $. Die richtigen Bosse exportieren täglich mehrere Tonnen! Da ist das was die Frau da vor hatte nix gegen.
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:20 Uhr von derklugscheisser
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@TaiPhun: Ich wollte damit nicht sagen, dass es legalisiert werden soll. Ich denke allerdings, die Strafen ändern nun einmal nichts an der Situation. Und so ein Kurier wird auch nicht gerade den großen Reibach machen.
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:25 Uhr von MaRAGE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein exampel statuieren das ist das was an der Frau gemacht wird. Man mag von der Strafe halten was man mag, aber es ist halt wichtig den Dealern zu sagen "Lasst den Schei*ß, es lohnt sich nicht".

@Mac-the-Matchmaster
Das mag stimmen, aber es ist halt deutlich einfacher Dealer zu verurteilen als die Bosse, die sich mihilfe von Bestechung (Ein Polizeipräsident kriegt bis zu 416.000€ im Monat, ein Politiker nochmal deutlich mehr) praktisch immun gegen Strafen gemacht haben.

PS: leise der rieselt der "Schnee" am Nikolaustag :D
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:50 Uhr von clarkman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich sollte sie sogar gefasst werden, und der big deal ging kurz danach über die Bühne. tja, wenn man sich mit dem Satan einlässt, muss man damit rechnen....
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:51 Uhr von Jaecko
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Todesstrafe würde mich vor sowas nicht abschrecken.
Da die "Todesstrafe" keine Strafe sondern ne Erlösung von allem Übel auf der Welt ist.
Kommentar ansehen
06.12.2008 13:07 Uhr von Thomas66
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
derklugscheisser: Aber für sowas nicht nur sein Leben riskieren, sondern auch die Gleichgültikeit über das Leben für diejenige, die das Zeug nehmen.
Kommentar ansehen
06.12.2008 13:14 Uhr von Causa
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ich verstehe nicht dass es hier so viel Rauschgiftsüchtige gibt.
Ein Rauschgiftschmuggler akzeptiert für seinen Gewinn den Tod oder das Elend von Tausenden.
soll man das akzeptieren mit den dummen Worten: die Arme, vielleicht hatte sie Hunger?
Die Frau ist ganz einfach geldgeil ohne Rücksicht auf andere.
Ergo: weg mit ihr!
Malaysia ist einer der wenigen Staaten, in der es eine Regierung gibt, die noch nicht von der Rauschgiftmafia unterwandert ist.
Bei uns werden solche Typen noch belobigt.
Causa
Kommentar ansehen
06.12.2008 13:22 Uhr von Berlin0r
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
lol: stellt euch ma nich so an... als ob gleich das ganze leben verkackt is nur weil man ma koka zieht -.-´
ich habs auch schon 2 ma gezogen und? is schon lange her und ich habs seit dem auch nich wieda getan.

btw mein leben läuft bestens
Kommentar ansehen
06.12.2008 15:25 Uhr von Ing.Tro
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@all die für die Todesstrafe sind: Wärend sie nicht durchkommt, schaffen es im selben Moment wahrscheinlich 10 ander die nicht dabei erwischt werden. Alle Schmuggler können sie nicht erwischen Egal welche Strafe darauf steht. Es wird immer Leute geben, die versuchen so ihren Lebensunterhalzu verdienen, oder sogar dazu gezwungen werden.

Und nicht die Schmuggler sind schuld, dass Leuet Drogen nehmen, sondern die Menschen entscheiden sich selbst dafür es zu tun.
Kommentar ansehen
06.12.2008 15:38 Uhr von zalega
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
immerhin sicherer als bodypacking :)
Kommentar ansehen
06.12.2008 17:40 Uhr von RolO_1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Die Methode ist nicht neu. Wird schon seit Ewigkeiten praktiziert. Gibt die kreativsten Versuche, zb in schüttel-schnee-kugeln (wie passend :D) die <70% reine koksflüssigkeit enthält. Und warum die Leute das machen? Die Gewinnspannen sind enorm..
Kommentar ansehen
06.12.2008 22:17 Uhr von Causa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ng.Tro: soll man nun deswegen, weil einige durchkommen den Rauschgiftschmuggel frei geben?
Das wäre die Logik aus Deinem Posting.
760.000 Dollar ist kein Gelegenheitsschmuggel wegen Hunger!
Das ist Schwerkriminalität.
Mag auch sein, dass das nicht abschreckt... doch hat es einen unschätzbaren Vorteil: es ist wieder einer weniger.
Dein Nachsatz ist so etwas von menschenverachtend, das ich gar nicht darauf antworten will.
Causa
Kommentar ansehen
06.12.2008 23:11 Uhr von derklugscheisser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Causa: Es gibt im Leben nicht nur Null und Eins. So viel zu deiner Logik.

Und dass sie von den 760´000 $ nur ein Bruchteil sieht, sollte Dir auch klar sein. Wenn Du Dir mal vor Augen hältst, dass diese Kuriere die untersten Steine in der Pyramide stellen, dann bringt es gar nichts, dass es einer weniger ist. Dieser "unschätzbare" Vorteil ist Augenwischerei.
Kommentar ansehen
07.12.2008 07:03 Uhr von Phil09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum "droht" Ihr die Todesstrafe???
Wenns nach mir ginge gäb es für solche Straftaten wie Drogenschmuggel oder Verkauf festgelegte Urteile die nur noch von einem Schnellrichter verlesen würden.
Nur so merzt man diese "Krankheit" aus.
Wenn jeder Drogenkurier oder Dealer gleich wüsste:
Erwischt werden = so und so viel Strafe , ohne lange Verhandlung oder vielleicht mit nem guten Anwalt etc...
dann würden vielleicht einige die Griffel davon lassen.
Kommentar ansehen
07.12.2008 10:49 Uhr von Causa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für mich ist jeder der mit Drogen handelt ein Massenmörder.
Und Massenmörder sind die schlimmsten Schädlinge an der Menschheit.
Also: weg damit.
Ob sie nur einen kleinen Gewinn gemacht haben oder einen großen ist hier vollkommen uninteressant.
Was zählt ist die absolute Gleichgültigkeit am Leben und Gesundheit anderer Menschen.
Und noch erschwerend kommt dazu, dass es denen nur um eines Geht: Geld.
Causa

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?