06.12.08 10:49 Uhr
 11.762
 

Brutale "Käfigkämpfe" ab 2009 auch in Deutschland

Marek Lieberberg ist der "Rock am Ring"-Erfinder und hat eine neue Veranstaltung für das deutsche Publikum geplant: Die brutale "Ultimate Fighting Championship" (UFC), umgangssprachlich auch "Käfigkampf".

Bei diesen Kämpfen stehen sich zwei Gegner in einer achteckigen, umzäunten Kampfarena gegenüber und versuchen sich im Zweikampf zu besiegen. Es ist vergleichbar mit Straßenkämpfen, wobei hier 31 Regeln vorgegeben sind. Bei den Veranstaltungen sind stets vier Ringärzte und zwei Krankenwagen vor Ort.

Das "Ultimate Fighting" ist in den USA inzwischen beliebter als das traditionelle Boxen. Nun soll im Sommer 2009 den Deutschen in der Kölner Lanxess Arena erstmals diese Kampfsportart vorgestellt werden. Der amtierende Champ Brock Lesnar wird in Köln seinen Titel verteidigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Brutal, Käfig
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten
Rad: Samuel Sanchez positiv auf verbotenes Wachstumshormon getestet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2008 10:39 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ultimate Fighting Championships sind eigentlich nicht ganz so schlimm. Wirklich brutal sind die illegalen Käfigkämpfe. oft werden sie in Asien oder Holland veranstaltet. Da gibt es keine 31 Regeln.
Kommentar ansehen
06.12.2008 10:53 Uhr von Atarix777
 
+89 | -5
 
ANZEIGEN
Also die UFC hält in Deutschland Einzug, während: man sich "Fallout 3" und "Gears of War" aus dem Ausland Importieren muss?

Man fasst es nicht...
Kommentar ansehen
06.12.2008 11:09 Uhr von auRiuM
 
+47 | -8
 
ANZEIGEN
tja gugg dir den neuen rambo an und denn gugg dir mal szenen an, warum spiele indiziert werden...
da kommst du ins staunen.
Kommentar ansehen
06.12.2008 11:23 Uhr von ohnehund
 
+37 | -55
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.12.2008 11:33 Uhr von Yuggoth
 
+34 | -24
 
ANZEIGEN
Kranke Welt und als nächstes wird der Osten wieder umzäunt und wir spielen Running Man mit Hartz IIII Bezüglern...
Kommentar ansehen
06.12.2008 11:39 Uhr von Montrey
 
+30 | -12
 
ANZEIGEN
Ein richtiger schritt: in die falsche Richtung...
Kommentar ansehen
06.12.2008 11:53 Uhr von Sascha B
 
+15 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:01 Uhr von Yuggoth
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
Ich sehe schon, hier gibt es etliche Leute die auf sowas ausfreaken.
Blood & Gore, Gewalt, Drogen und Sex geben dem Prekariat den Lebenssinn.
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:06 Uhr von Valmont1982
 
+14 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:07 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Genau, so schlimm ist das nun auch wieder nicht wenn man zwei Leute anfeuern kann sich gegenseitig platt zu kloppen.

Denn beim Cagefight geht es ja um den sportlichen Erflog, worauf man ja hin trainiert. Nicht blos seinen gegner ordentlich zu bashen.

Ganz besonders die Kinder haben dann wieder eine tolle show die sie nachahmen können.

/traurige ironie off
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:07 Uhr von Knetgummiclown2
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
erstmal n´fettes minus an ohnehund und Yuggoth. Was bitte hat mord, vergewaltigung oder umzäunung des ostens mit UFC zu tun?
es ist ein sport, für den die protagonisten jahrelang intensiv trainieren müssen um zu bestehen. und zwar nicht auf der straße mit irgendwelchen schlägern, sondern in kampfsportzentren mit professioneller unterstützung. stichwort martial arts.
soviel ich weiß wurde das ganze schon entschärft, da nun ellenbogen und knieschützer getragen werden müssen, bzw. man selbige nicht mehr einsetzen darf. kopfstöße, augenstechen, tiefschläge und ähnliches ist auch verboten. also im prinzip der härtegrad von k1 auf eurosport.
einige dieser sportler, sind richtige stars in übersee. denke vergleichbar mit den wrestlern der wwf anno dazumal.
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:14 Uhr von Yuggoth
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
@ Gummiclown: Genau das meine ich Du findest sowas cool weil dir das zuschauen sicherlich nen Kick gibt, ich finde sowas hinterwäldlerisch und stumpdsinnig gewalttätig.
Da hilft auch deine Ellenbogenschützererklärung nix, Gewalt bleibt gewalt, ob das jetzt Boxen, Wrestling oder Cagefights sind.
Die gleichen Leute veranstalten auch Hahnenkämpfe und lassen Hunde aufeinander lso.
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:29 Uhr von Knetgummiclown2
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
@Yuggoth: bist du zufällig bei der bpjm beschäftigt?
genau wegen leuten wie dir, wird uns erwachsenen in deutschland alles vorenthalten, sei es in zensierten filmen oder auch in verstümmelten computer-videospielen.
und dann dieses totschlagargument, dass solche leute eh ein charaktereunuch sein müssen bzw. komplett asozial sind (hunde-und hahnenkämpfe veranstalten, wie du angemerkt hast).
für mich ist deine meinung einfach nur engstirnig, gepaart mit unwissenheit und pauschalisierungen die seinesgleichen suchen.
klar alle menschen, die diese veranstaltungen toll finden, fressen auch kleine kinder und ertränken katzen ne?
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:50 Uhr von Putt
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Je dümmer die Gesellschaft: desto brutaler müssen die Sportarten sein. Der Pöbel will unterhalten werden.

Mit Sport haben diese Veranstaltungen nur noch sehr wenig zu tun. Aber sie kommen an. In Amerika schon bei den kleinsten :-(
Kommentar ansehen
06.12.2008 12:54 Uhr von s8R
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Ah, endlich ;)
Ich hab wirklich nur drauf gewartet.

Das is n Prinzip das in den USA noch mit am meisten Geld einspielt, von sehr vielen Veranstaltungen.
Wrestling reiht sich mMn nur daneben.

So brutal ist das nicht, und naja.. vllt verdient sich der ein oder andere Cagefighter ne Goldene Nase - in den USA sind Topprämien von 800k$ für nen Fighter keine Seltenheit.
Kommentar ansehen
06.12.2008 13:11 Uhr von schaltbert
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
vor allem ist dies keine News sondern nix anderes als versteckte Werbung ;-)
Kommentar ansehen
06.12.2008 13:20 Uhr von Heartless
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
warum regt ihr euch so auf? Ich höre niemanden schreien, wenn es um Boxen geht, dass live ausgestrahlt wird. Oder wenn mal wieder ein neuer Actionfilm ins Kino kommt, denn sich garantiert mehr angucken als so einen cagefight!

Es ist ein Sport, er ist Regeln unterworfen (die ihr euch mal durchlesen solltet, gerade Attacken auf am Boden liegende oder gefährliche Angriffe sind verboten), es sind immer Helfer anwesend und niemand wird gezwungen teilzunehmen!!
Das ist auf jedenfall 1000mal besser als illegale Kämpfe irgendwo in nem Hinterhof.

Hinzu kommt, dass ihr euch das ja nicht anzugucken braucht, wenn euch das zu brutal ist, dann sagt das und gut ist, aber fangt nicht an andere leute zu bevormunden, jeder hat seine Entscheidungen selbst zu treffen und es wird niemandem durch diese kämpfe geschadet (die kämpfer kennen das risiko, es ist ihre entscheidung). Das einzige was ich als Gefahr ansehe ist, falls unter 18jährige zuschauen dürfen, sowas sollte erst zugänglich sein, wenn man eine gewisse Reife und Nähe zur Realität hat!
Außerdem kann man viel schlimmere Sachen im Internet finden wenn man nur danach sucht, und das schafft schon ein 12jähriger...
Kommentar ansehen
06.12.2008 13:32 Uhr von Causa
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
die Menschheit fällt immer mehr zurück in die Steinzeit.
Je primitiver desto besser.
Ich plädiere für die Liveübrtragung einer Todesstrafe irgendwo auf der Welt.
Geeeeeeeil!
Da geht einem einer ab!
Causa
Kommentar ansehen
06.12.2008 13:37 Uhr von alphanova
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
zum wrestling möchte ich erstmal kurz anmerken, dass es keine kampfsportart im eigentlichen sinne ist. die wrestler sind natürlich größenteils gut austrainiert und beherrschen zum teil auch diverse martial arts techniken. in den wrestlingkämpfen schlägt der eine dem andern offensichtlich mehrmals mit der faust ins gesicht. genau das ist der punkt. wenn die mit ihrer enormen kraft RICHTIG zuschlagen würden, wäre der andere sofort beim ersten treffer K.O.. es ist alles gestellt. es ist entertainment. die storylines und der ausgang der kämpfe sind abgesprochen. es ist also keine kampfsportart sondern eigentlich eine sehr gute athletische choreographie.

zum ultimate fighting:
ich finde es nicht wirklich interessant und spannend. richtiger kampfsport hat für mich auch etwas mit ästhetik zu tun, und da gibts wesentlich bessere kampfsportarten.
Kommentar ansehen
06.12.2008 13:52 Uhr von Jorka
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Bald: Werden dann wohl wieder die Gladiatorenkämpfe eingeführt, wie im alten Rom, dann dürfen wahrscheinlich bald wohl Hartzis gegeneinander kämpfen und das Publikum schaut von einer Tribüne aus johlend zu.

Steinzeit wir kommen (zurück)!

//Ironie off
Kommentar ansehen
06.12.2008 14:51 Uhr von Hirnfurz
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an: den Film "Born to die" mit Jet Li. Da war doch auch so ne Arena. Assi! Aber manche Leute scheinen drauf zu stehen, auch wenn ich das total krank finde.
Kommentar ansehen
06.12.2008 14:58 Uhr von ZTUC
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Titelverteidigun: "Der amtierende Champ Brock Lesnar wird in Köln seinen Titel verteidigen."

Na schön, das schon feststeht, wer den Kampf gewinnt. Wahrscheinlich am Ende genau son Schwachsinn wie Catchen.
Kommentar ansehen
06.12.2008 15:08 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Generation Doof ! Früher hat sich die Unterklasse im Koloseum am Blut der Kämpfer ergötz und heute sind es Boxkämpfe und Käfigkämpfe ......

Naja ? Rom ist ja Untergegangen ...... hoffen wir mal das sich die Geschichte wiederholt, das endlich "Ruhe im Karton" ist und die Natur einen neuen Versuch mit Inteligentem Leben starten kann ....
Kommentar ansehen
06.12.2008 15:37 Uhr von helldog666
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Also ich habe ja nichts gegen Mixed Martial Arts a: ber bitteschön, gesittet und fair, also so wie man sich zb. Aikido vs. Taekwondo oder so vorstellt, anspruchsvoll und auf hohem Niveau, wenn ich ne Käfigklopperei sehen will zock ich n Wrestlingspiel, da wird wenigstens keiner ernsthaft verletzt.

Bei Kampfveranstaltungen sollte der Stil und das Können Ahh und Ohh Rufe auslösen und nicht der Umstand dass die beiden Kontrahenten versuchen sich möglichst hart zu Klump zu prügeln.
Kommentar ansehen
06.12.2008 16:10 Uhr von Cybertronic
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Brot: Spiele und Unterhaltung für den dummen Mopp ! Achja ist das schön ohne Fernsehen. Geht ein alles vorbei und entgeht einem nix.

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen
Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?