05.12.08 17:32 Uhr
 533
 

Drogen-Pärchen in Düsseldorfer Wohnung tot aufgefunden

In Düsseldorf-Unterrath haben Nachbarn am heutigen Freitag eine weibliche und einen männlichen Drogentoten in deren Wohnung vorgefunden. Wie es aus Polizeikreisen heißt, soll kein Fremdverschulden (Gewaltverbrechen) vorliegen.

Nachdem die Nachbarn die beiden Drogentoten entdeckt hatten, verständigten diese den Rettungsdienst. Der Notarzt konnte nur noch feststellen, dass die beiden Leute verstorben waren.

Ebenfalls kam es zum Fund von Drogen und Utensilien in der Wohnung der Toten. Bei den Verstorbenen soll es sich um die 42 Jahre alte Mieterin der Wohnung sowie einen 40 Jahre alten Mönchengladbacher handeln, der dort zu Besuch war. Die Tür zur Wohnung war unverriegelt gewesen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Düsseldorf, Droge, Wohnung, Pärchen
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2008 18:18 Uhr von ShadowDriver
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: Ich würde deinen kommentar als dumm abstempeln der tod ist niemals schön und die arten auch nicht.
Kommentar ansehen
05.12.2008 18:33 Uhr von nonotz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Schicksal. Wer sowas macht, sollte die Konsequenzen kennen...
Kommentar ansehen
05.12.2008 19:06 Uhr von djz0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich fass es nicht: direkt bei mir um die ecke oO das wars also neulich....
Kommentar ansehen
05.12.2008 20:20 Uhr von Ing.Tro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ShadowDriver + Aguirre: Einerseits finde ich, ist der Tod nicht immer etwas schlimmes, ich finde es schlimmer wenn Leute mit krampf am Leben gehalten werden und nicht sterben dürfen.

Andererseits kann ich mir keinen schöneren Tod vorstellen als ne Überdosis. Da is der letzte Eindruck wenigstens nicht so beschissen wie die Lebenssituation für so Manchen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?