05.12.08 14:58 Uhr
 451
 

Berlin: 25.388 Autofahrer ohne Feinstaubplakette erwischt

Über 25.000 Autofahrer wurden seit dem Beginn der Berliner Umweltzone ohne eine Feinstaubplakette erwischt.

Für das Fahren ohne Plakette muss ein Autofahrer 40 Euro bezahlen. Multipliziert man das mit den "Erwischten" kommt man auf eine Bußgeldsumme von über einer Million Euro.

Laut der monatlichen Statistik der Berliner Polizei gab es im vergangenen November 1.341 Verstöße.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stern2008
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Autofahrer, Feinstaub
Quelle: www.geld-kompakt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf
Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2008 15:04 Uhr von borgworld2
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sags ja, die einzigste Wirkung die diese Umweltzonen haben sind die Mehreinnahmen durch die Bußgelder.

Das ist wie mit der Ökosteuer...
Kommentar ansehen
05.12.2008 15:08 Uhr von Carry-
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
aha: es wäre interessant zu wissen, wie viele fahrzeuge davon überhaupt keine plakette bekommen konnten.
Kommentar ansehen
05.12.2008 16:01 Uhr von weg_isser
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da lacht die Staatskasse!


Abzocke!
Kommentar ansehen
05.12.2008 16:10 Uhr von falkz20
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
rot bekommt jeder!! und damit darf man noch in jede zone fahren. daher finde ich bussgeld echt ne frechheit. aber das ganze ist eh son ding. lebe in ffm und da beginnt die umweltzone 2 kilometer vor der stadt!!!! eigentlich war die umweltzone nur für innenstädte gedacht. das wird noch klagen hageln!!!
Kommentar ansehen
05.12.2008 16:26 Uhr von Der Herdecker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gab es nicht auch noch einen Punkt oder so? echt unglaublich. Laut einer Studie passiert in Sachen "bessere Luft" nichts - die Plakette kann man sich bei jeder "Schrauber-Bude" für nen 5er holen, von daher sind die "Erwischten" auch nicht besonders schlau gewesen.
Kommentar ansehen
05.12.2008 17:25 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pure abzocke ... als Betroffener sollte man sich jetzt von der Stadt Berlin vorlegen lassen an wievielen Tagen die Feinstaubgrenze überschritten wurde und dann auf Schadenersatz klagen !
Kommentar ansehen
05.12.2008 17:27 Uhr von thost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fal kz20: Stimmt nicht. Habe einen Passat 35i TD, Baujahr 02/1993. Mußte erst einen neuen Kat einbauen lassen, damit ich die rote Plakette kriege. Hat sich dennoch gelohnt, da ich nun weniger Steuer zahle und den Kat nach 1,5 Jahren raus habe. Hätte ich das früher gewußt, hätte ich mir den schon früher einbauen lassen..
Kommentar ansehen
05.12.2008 17:36 Uhr von Mr.E Nigma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@thost: naja ... glaubste die Karre hält überhaupt noch so lange ? ;-)
Kommentar ansehen
05.12.2008 19:00 Uhr von scuba1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Laut neuesten Studien: Die Feinstaubplakette ist ABZOCKE hoch 3 und hilft nur den kommunalen Kassen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Herren sind nicht gern allein im Hotelzimmer
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?