05.12.08 14:36 Uhr
 218
 

Merkel nicht auf EU-Krisentreffen

Angela Merkel wurde vom britischen Premierminister Gordon nicht zum Krisentreffen mit Frankreich und dem EU-Kommissionschef eingeladen.

Auf diesem Treffen sollte zusammen mit Vertretern der Wirtschaft über weitere Maßnahmen gegen eine Rezession gesprochen werden.

Doch Berlin will nicht davon ausgehen, übergangen worden zu sein. Ein Sprecher nahm in der "Süddeutschen Zeitung" Stellung: "Zu schlussfolgern, hier würde irgend etwas gegen Deutschland oder an Deutschland vorbei vereinbart, ist völlig abwegig."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Krise, Angela Merkel
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"
Angela Merkel kritisiert Türkei: Regierung missbraucht Interpol
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2008 14:49 Uhr von Chaoscats
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
tja wer weiß das schon...
die einen sagen so, die anderen so :-)

ich habe heute bei der Aktion von Radio Big FM mit gemacht und es hat mir gut getan :-)))
"schickt eine sms an die Nummer
030184000 mit der Nachricht:

Merkel senk die Steuern !

ich habs getan :-)
Kommentar ansehen
05.12.2008 15:47 Uhr von christi244
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Was will die Trutsche auch da? Ahnung hat die sowieso nicht!
Kommentar ansehen
05.12.2008 15:55 Uhr von mueppl
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
was sollte die BRD auch konstruktives zur Wirtschaftskrise beitragen.
Unsere Politiker sind so fremdgesteuert, dass sie schon lange nicht mehr dem Wohle der deutschen Bürger dienen.

Die Rolle des größten Nettozahlers ohne Stimme reicht auch vollkommen für die BRD.
Kommentar ansehen
05.12.2008 15:56 Uhr von idomsa
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wozu sollte sie? Habe mir sagen lassen, D. ist gegen alle Krisen gewappnet und eine Rezession findet laut der meisten Polits sowieso nicht statt.

Sarkasmus off
Kommentar ansehen
05.12.2008 17:16 Uhr von Really.Me
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Mich würde mal interessieren wieviele von euch die CDU/Merkel gewählt haben. Ist nicht das Volk das Organ in Deutschland was beschränkt ist?
Wir wählen die Leute und danach wird sich jedesmal aufgeregt.
Ich bin CDU wähler, mit geht es gut...


Oder wollt ihr jetzt alle Obama an der Macht?
Hmm...ja der ist soooooo sympatisch!
Der würde die Kriese einfach weg lächeln und wir würden alle laut rufen "Change" und "yes we can"...

P.S. der Media Markt und all die anderen Geschäfte hier in der Gegend sind trotz der Kriese gut besucht. Wieviele arme Deutsche sich ein neues Nootebook und das iPhone leisten können wundert mich.
Kommentar ansehen
05.12.2008 17:51 Uhr von JCR
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, die Briten wissen eben, dass man bei einer Zusammenarbeit mit "Madame Non" keinerlei Fortschritte erwarten kann.
Kommentar ansehen
05.12.2008 19:03 Uhr von scuba1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
mueppl: Deinem Kommentar ist nichts hinzuzufügen, gebe dir vollkommen Recht.
Kommentar ansehen
05.12.2008 19:14 Uhr von maki
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das Merkel stört doch sowieso nur, wenn sich richtige Politker unterhalten. :-D
Kommentar ansehen
05.12.2008 19:39 Uhr von christi244
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Also Really: ich habe sie nicht gewählt ... und yep, ein Obama brächte uns weitaus mehr als unser Politgesindel.
Kommentar ansehen
05.12.2008 20:13 Uhr von FlatFlow
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Madame No" muss zuhause bleiben, wie schade :p
Kommentar ansehen
06.12.2008 13:36 Uhr von Really.Me
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ christi244: Gut dann was denn?
Was bringt uns Obama.
Würde mich freuen wenn du mir mal
sagen willst was er ändern kann.

Wie würde er die Arbeitslosigkeit, die schlechte Bildung,...bekämpfen. Ein Schild an jede Straßenecke mit "Change" und "yes we can"...schon klar.

Unser Politgesindel? Dann stellt euch doch selber zur wahl.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"
Angela Merkel kritisiert Türkei: Regierung missbraucht Interpol
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?