04.12.08 22:14 Uhr
 357
 

Matthias Steiner: Enttäuschung über das Urteil im Unfallprozess

Der Mann, der den Verkehrsunfall verschuldete, bei dem Susann Steiner vor eineinhalb Jahren getötet wurde, wurde vom Amtsgericht in Heidelberg wegen fahrlässiger Tötung jetzt zu zehn Monaten auf Bewährung, sechs Monaten Führerscheinentzug und 2.400 Euro Geldbuße verurteilt.

Der Olympiasieger und "stärkste Mann der Welt", Matthias Steiner, zeigt sich über das Urteil enttäuscht. Er hatte sich erhofft, im Lauf des Prozesses zu erfahren, warum seine Frau sterben musste. Diese Hoffnung wurde ebenso wenig erfüllt wie die Erwartung einer Entschuldigung.

Der Verurteilte gab an, sich an den Hergang des Unfalls nicht erinnern zu können. Eventuell lägen gesundheitliche Gründe vor, wegen denen der Mann die Gewalt über seinen Wagen verlor. Das Gericht stellte Unaufmerksamkeit und überhöhte Geschwindigkeit als Unfallursache fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: veggie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Urteil, Stein, Enttäuschung
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2008 02:07 Uhr von Janina 2000
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
wieder ein Fehlurteil . "Das Gericht stellte Unaufmerksamkeit und überhöhte Geschwindigkeit als Unfallursache fest."

Wenn das Gericht das so festgestellt hat, dann gehört der Autofahrer ins Gefängnis.
Bewährung hat da nix zu suchen.
Kommentar ansehen
05.12.2008 06:56 Uhr von snake2006
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
kein Wunder: in einem Land, wo mehrfache Mörder nach 26 Jahren entlassen werden wundert mich gar nichts mehr.
Kommentar ansehen
05.12.2008 09:23 Uhr von Hallo 2400
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Auf unserem Rechtssystem: Brauchst du nicht mehr hoffen je grösser das Verbrechen um so kleiner die Strafen
Kommentar ansehen
05.12.2008 09:25 Uhr von DukeNukem666
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Hallo2400: Und um so kleiner dein Geldbeutel oder Einfluss um so höher die Strafe. Ist leider so....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?