04.12.08 21:58 Uhr
 440
 

BGH verwirft Revision der Heilbronner Jugendschläger - Rentner wurde Pflegefall

Die jugendlichen Schläger, die im letzten Jahr in Heilbronn einen Rentner durch Schläge lebensgefährlich verletzt hatten, blieben mit ihrer Revision gegen das Urteil des Heilbronner Landgerichtes erfolglos. Der 73-jährige Rentner ist seit dem ein Pflegefall.

Der 73-Jährige wollte die jugendlichen Täter davon abhalten, die Gedenktafel für die ermordete Polizistin Michele Kiesewetter zu schänden. Das Landgericht verurteilte die 17- bis 23-Jährigen daraufhin zu mehrjährigen Haftstrafen.

"Jeder einzelne ist für eine Straftat zu feige, in der Gruppe waren sie aber stark", so der damalige Richter. Wer von den Tätern den Rentner so schwer verletzt hatte, ist jedoch noch immer nicht geklärt.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Rentner, Schlag, BGH, Pflege, Heilbronn, Revision
Quelle: www.stimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2008 23:00 Uhr von Fleischor
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Wer von den Tätern den Rentner: so schwer verletzt hatte... Man fragt sich ja auch nicht welcher Zacken einer Kreissäge den 1. Schnitt machte.
Ich hoffe doch sehr, daß die Trottel die nächsten Jahre nicht allzuviel zu Lachen haben.
Oh, und spätere Ansprüche des Opfers, bzw. seiner Frau/Angehörigen würde ich übrigens äusserst begrüssen!
Kommentar ansehen
05.12.2008 00:41 Uhr von ThePunisher89
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Feiges Schweinepack! Einen Rentner verprügeln. Ganz toll. So viel Ehre. Hoffentlich werden sie im Knast ******* bis ihnen der ***** ******! (zensiert von mir selber)
Kommentar ansehen
05.12.2008 02:20 Uhr von Janina 2000
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle: "Das Landgericht verhängte gegen die seinerzeit 17 bis 23 Jahre alten Männer Haftstrafen zwischen zwei Jahren und acht Monaten sowie drei Jahren und sechs Monaten. "
Da sind ja für deutsche Verhältnisse unglaublich hohe Strafen ! (Selbst wenn man den 1/3 Straferlass bei guter Führung berücksichtigt.) Schreien unsere linken Gutmenschen da gar nicht völlig empört auf ?
Kommentar ansehen
05.12.2008 08:06 Uhr von Knochenmann2.0
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ Janina 2000: Nein, diese Gutmenschen sind doch froh, wenn die Täter wieder resozialisiert werden und auch nicht als Straftäter gekennzeichnet werden. das würde nämlich gegen die Menschenwürde verstoßen........
@ alle Gutmenschen

Lasst das mal einem Verwandten von euch passieren oder eurem Kind, eurer Frau etc.
Würde gerne mal wissen ob ihr dann immer noch so denkt.
Kommentar ansehen
05.12.2008 17:29 Uhr von mustermann07
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ui so harte Strafen, das sorgt für ein Gefühl der Sicherheit. Ich dachte schon die Richter wurden auf den Unis zu Hippies umerzogen, aber bei diesem Urteil...das macht Mut:)

Zwei Jahren und acht Monaten sowie drei Jahren und sechs Monaten für einen halbtot geprügelten alten Mann. Wenn ich ein Richter wäre, der solche Urteile fällt, würde ich mich in Grund und Boden schämen wenn ich dem Opfer in die Augen sehen müßte!
Kommentar ansehen
05.12.2008 20:06 Uhr von scuba1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jugendschläger: sollen sie doch einen Tag mit mir und meinen Freunden verbringen, sie werden nie wieder jemanden überhaupt schief ansehen.
Hier hört es mit Resozialisierung auf, hier MUSS bestraft werden und das richtig.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?