04.12.08 21:29 Uhr
 1.045
 

Die Anti-Piraterie-Mission der EU wird bald gestartet

Nachdem die deutschen Schiffseigner von der Bundesregierung einen schnellen Entschluss zum Einsatz von deutschen Kriegsschiffen gegen die Piraten am Cap Horn gefordert haben, wird nächste Woche über deren Einsatz beraten.

Die Fregatte "Karlsruhe", die zurzeit bei der Anti-Terror-Mission "Operation Enduring Freedom" der Amerikaner aktiv ist und vor Somalia Patrouille fährt, soll dann selber gegen die Piraten vorgehen können. Bei Bedarf soll auch die OEF-Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" eingesetzt werden.

Klarheit herrscht offenbar auch darüber, was mit den von der Marine festgenommenen Piraten in Dschibuti passiert. Sie sollen der Bundespolizei zugeführt werden, die zu dem Zweck eingeflogen wird.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Pirat, Mission, Piraterie
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen
Sachsen-Anhalt fordert Abschaffung von ARD inklusive "Tagesschau"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2008 21:45 Uhr von Bibi66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Bald" is gut Wahrscheinlich wenn die jetzige Piratengeneration in Rente is...
also frühestens...

Andererseits wäre es wirklich begrüssenswert, wenn sich da mal was EFFEKTIVES tun würde...

Aber wie gesagt... ich hab da meine sehr starken Zweifel.
Kommentar ansehen
04.12.2008 22:35 Uhr von lancer.danny
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
hah xD: Ich dacht schon, das wäre ne Raubkopierer-News XD
Kommentar ansehen
04.12.2008 22:43 Uhr von XxSneakerxX
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@lancer.danny hehe ;) genau DAS dachte ich auch gerade, als ich die Überschrift gelesen hatte und mir lief ein Schauer über den Rücken. Nach dem Öffnen der News dann die Erleichterung *puh*....soweit ist es also noch nicht ;)
Kommentar ansehen
04.12.2008 22:53 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Menno: die Piraten kommen mit der News aber so richtig ins Fürchten *rofl*
Kommentar ansehen
05.12.2008 10:38 Uhr von Carry-
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: verhaften, bundespolizei einfliegen - geht´s noch!? die sollen einfach die schiffe versenken und gut ist. die piraten werden das bestimmt nicht überleben. so werden sie dann in einem deutschen hotel-knast eingsperrt und der steuerzahler darf für diese submenschen blechen.
Kommentar ansehen
05.12.2008 10:58 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Carry: ist nichts mit deutschem Knast. Die Straftat wurde außerhalb der Landesgrenzen begangen ... und auch nicht durch deutsche Staatsbürger. Von daher ... .

Ich glaube aber auch nicht, dass sich die Piraten jetzt wirklich fürchten müssen ... ;-). Mal sehen, wann sie sich so ein Kriegsschiff unter den Nagel gerissen haben werden.
Kommentar ansehen
05.12.2008 15:01 Uhr von Carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: und warum will man die piraten dann der bundespolizei zuführen? wenn man sie nicht anklagen kann (oder will) verstehe ich den aufwand nicht. um die piratenschiffe (inkl. piraten) zu klump zu schiessen, braucht man die bundespolizei nicht.
Kommentar ansehen
05.12.2008 15:11 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Carry: Das kann ich Dir auch nicht sagen ... jeder Anwalt holt die in Nullkommanix raus, weil weder Deutsches Staatsgebiet, noch Deutsche Staatsbürger involviert sind.

Wenn ein Spanier in Frankreich eine Straftat begeht, so betrifft das mitnichten Deutsches Recht. Deutsche Kifis in Thailand können in Deutschland nur abgeurteilt werden aufgrund von Verträgen zwischen beiden Staaten.

Das ist mal wieder nichts weiter als das übliche bundesdeutsche Blech vom Thema "hallo wichtig". Diese Typen können höchstens den somalischen bzw. deren Heimatbehörden übergeben werden zur Aburteilung. Und, wie Niemandsland bewertet wird, weiß ich nicht. Alles, außerhalb der 3-Meilen-Zone ist meines Wissens Niemandsland. Und ich glaube, dann greift die Staatszugehörigkeit.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?