04.12.08 21:24 Uhr
 444
 

Sonde hat Schwefelsäure-Wolkendecke der Venus erforscht

Die seit November 2005 die Venus umkreisende europäische Raumsonde "Venus Express" hat jetzt die dichte ätzende Schwefelsäure-Wolkendecke der Venus erkundet, die sich bisher als undurchlässige Formation den Astronomen entgegengestellt hatte.

Die Analyse zeigt, dass sich die Wolken in zirka 72 Kilometern Höhe über der Oberfläche des Venusäquators bzw. in 64 Kilometern am Südpol befinden. Die Temperaturen fallen über den Tropen mit ansteigender Höhe kräftig und wirbeln noch nicht näher bekannte Schwebteilchen hoch.

In den mittleren Breiten verläuft die Temperatur genau andersrum, da gelingt es den Schwebteilchen nicht, in die Atmosphäre aufzusteigen. Mittels der von der Sonde übertragenen Daten können die Wissenschaftler das Wetter der Venus besser analysieren.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonde, Wolke, Venus, Schwefel
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2008 19:45 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Venustemperatur beträgt zirka 460 Grad Celsius. Die Atmosphäre, die zu 96 Prozent aus dem Treibhausgas Kohlendioxid besteht, heizt die Luft auf. Die Venus wird zudem von einem gelblichen, 19 Kilometer dicken Schleier aus konzentrierter Schwefelsäure umhüllt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?