04.12.08 21:13 Uhr
 332
 

Münster: Großer schwarzer Mischlingshund sprang einem Mädchen ins Gesicht

Am gestrigen Mittwoch wurde ein 15 Jahre altes Mädchen mittags im Münsteraner Hauptbahnhof von einem großen schwarzen Mischlingshund angegriffen. Dabei erlitt es Verletzungen im Gesicht.

Das Mädchen war in Begleitung einer guten Bekannten mit der Bahn zum Hbf Münster unterwegs gewesen. Auf der Fahrt kamen beide mit einem 35- bis 40-jährigen Fremden, der einen Hund dabei hatte, in Kontakt. Der Fremde erlaubte den Mädchen auch, das Tier zu streicheln, da beide danach gefragt hatten.

Nachdem die Mädchen in Münster mit dem Zug angekommen waren, wollten sie sich vom Tier verabschieden. Daraufhin kam es zur Beiß-Attacke des Hundes. Dabei schnappte der Hund mit seinem Maul nach dem Gesicht des Mädchens. Der Hundebesitzer kümmerte sich nicht darum und ging weg. Die Mädchen erstatteten Anzeige.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Gesicht, Münster, Sprung, Mischling
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2008 21:18 Uhr von SGKR
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hunde sind domestizierte Tiere, es gibt sicherlich immer die ganz netten und auch die ganz bösen. Es ist aber eigentlich völlig egal! Es sind und bleiben Tiere! Die sind berechenbar so sehr die Halter ihre Tiere auch zu kennen meinen, es gibt nunmal keine Garantie! Daher immer mit vorsicht an die Sache rangehen! Auch wenn er noch so nett aus der Wäsche schaut!
Kommentar ansehen
04.12.2008 21:37 Uhr von kathrinchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da bin ich ja mal gespannt auf die Schlagzeile morgen in der Blöd.^^
Kommentar ansehen
04.12.2008 21:58 Uhr von Webmamsel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dabei biss der Hund mit seinem Maul ? öhmm.

naja, ich lass es mal gut sein und werde auf die anatomischen feinheiten nicht näher eingehen.



aber schmunzeln muss ich schon


;)
Kommentar ansehen
04.12.2008 22:47 Uhr von CyG_Warrior
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Weia! "Dabei biss der Hund mit seinem Maul ins Gesicht des Mädchens"

Na, womit sollte er denn sonst beissen, mit der Rute ??? ^^

Wobei in der News ja nun wirklich nichts von "beissen" steht...ein Hund kann auch durchaus (freudig erregt) jemanden mit geöffneten Maul "begrüssen"...und wenn dann der Hund groß und der Mensch klein ist, kann das schonmal Schrammen geben...Hundi hat nunmal Zähne im Maul. ;) Habe selber genug Narben von "freudig erregten" Hunden auf meinen Armen (und 2 im Gesicht, wenn auch kleine)...und ich nehme keine davon einem Hund übel! So sind sie halt. ;)
Wer mit Welpen (Rotweiler, Dobermann, Bulli) spielt, muss damit leben. ;)

Aber nunmal ernsthaft:
Aus der News:
"Auf Nachfrage durften die Jugendlichen den Hund streicheln, was auch keine Probleme machte. In Münster angekommen wollten sich die Jugendlichen auf dem Bahnsteig von dem Hund verabschieden. Der sprang unerwartet der 15-Jährigen mit geöffnetem Maul ins Gesicht und verletzte sie am Nasenbein."
Man sollte evtl. in Betracht ziehen, dass der Hund einfach nicht wollte, dass seine "Streichler" verschwinden und dann seiner Natur nach handelte. In so einer Situation ist imho jeder Hundehalter erstmal machtlos, weil es einfach viel zu schnell geht.
Trotzdem ist es unverantwortlich, das augenscheinlich (wenn auch nur leicht) verletzte Mädchen sich selbst zu überlassen. DA hat der Hundehalter sich ´nen Rüffel (Strafe) redlich verdient.

Jedenfalls wäre ein "typischer Beissunfall" mit einem großen Hund (Schade @Blödzeitung, es war kein "Kampfhund", Ätsch!) nicht so glimpflich ausgegangen...also kann man wohl dem Hund mit ruhigem Gewissen "keine böse Absicht" unterstellen.
Kommentar ansehen
05.12.2008 09:44 Uhr von GenerX
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wiederum diese Diskriminierung: "Großer schwarzer Mischlingshund", wäre es ein weißer Hund, stände die Farbe gar nicht in den News. Ausländerhunde raus! :-)

Nun mal echt, ist es nicht vorgeschrieben, dass größere Hunde nur mit Leine UND Maulkorb ausgeführt werden dürfen?
Kommentar ansehen
07.12.2008 04:52 Uhr von GenerX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Primera: Danke. Ich dachte das gibts immer noch.

Früher galt diese Pflicht doch (zumindest in BW), siehe: http://www.orut.de/...
Kommentar ansehen
08.12.2008 21:35 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese: pflicht habs nie und wär auch tierquälerei

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?