04.12.08 15:17 Uhr
 1.074
 

PayPal testet Taschengeld-Konto für Jugendliche

Der Bezahlservice PayPal testet zur Zeit einen neuen Service namens "PayPal Student Account". Dieser Service steht momentan nur ausgewählten Nutzern zur Verfügung und bietet den Eltern einen genauen Überblick über die Finanzaktivitäten ihrer Kinder.

Kinder ab 13 Jahren können damit selbstständig, mit einem vorgegebenen Betrag der Eltern, im Internet einkaufen. Das Taschengeld-Konto ist ein Unterkonto eines bestehenden PayPal-Kontos und ist für die Jugendlichen völlig kostenfrei.

Zusätzlich kann eine MasterCard beantragt werden, die an das Taschengeld-Konto gekoppelt ist, damit haben die Eltern den Überblick über Finanzaktivitäten ihrer Kinder, die außerhalb des Internets getätigt wurden. Wann dieser Service der Öffentlichkeit zur Verfügung steht, ist bislang nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elman
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Konto, Tasche, Taschengeld
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2008 15:49 Uhr von Allmightyrandom
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Na Super! Schön dass auf diesem Wege noch mehr Kontrolle in das eh schon durchsichtige Finanzsystem kommt. Dann gewöhnt man sich als Kind schonmal dran dass man NIX verbergen kann vor Schäuble und Co.

Diesen "Service" braucht doch wohl NIEMAND.
Kommentar ansehen
04.12.2008 15:51 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mastercard erstmal für die Erwachsenen! Den das bekommt PayPal in Deutschland schon seit Jahren nicht gebacken, obwohl es den Service für US-Accounts schon ewig gibt. Ich glaube das kommt nie mehr!
Kommentar ansehen
04.12.2008 15:57 Uhr von ZTUC
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
sinnvoll: Sehe ein solches Taschengeldkonto als sinnvoll an, so können die Kids im Internet einkaufen, aber die Eltern behalten die Kontrolle.
Kommentar ansehen
04.12.2008 16:20 Uhr von Kitty-Mogul
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Finde ich auch: So lernen die Kids mit dem Geld umzugehen.
Aber die Kreditkarte sollten die Kids nicht bekommen.
Kommentar ansehen
04.12.2008 16:27 Uhr von Helm mit I
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na Super! die 2. Aber im Gegensatz zu Allmightyrandom finde ich es tatsächlich super. So lernen Kinder mit kleinen Betragen, im Internet einzukaufen und die Eltern können ihre Tätigkeiten leicht überblicken.
-> Find ich echt gut, hätte ich auch gern^^
Kommentar ansehen
05.12.2008 14:49 Uhr von botcherO
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer als Eltern so etwas einsetzt, hat keinerlei Vertrauen zu seinen Kindern!
Denkt doch mal nach: Bis zur Pubertät brauchen die Kids wohl kaum ein Onlinegeldkonto, und während der Pubertät hat elterliche Dauerüberwachung nix mehr verloren. Oder wollt Ihr euren Eltern noch Auskunft darüber geben, für welchen Schweinkram Ihr euer Geld ausgebt?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?